Spezial-Abo

Forbes-Liste 2015: Diese 10 YouTube-Stars verdienen Millionen

von

Rosanna Pansino: 2,5 Millionen US-Dollar

Eine junge Frau, die sich selbst das Backen beibrachte und mit ihren Tutorials inzwischen Millionen von Menschen gezeigt hat, wie der perfekte Cupcake gelingt. Neben ihren YouTube-Videos vermarktet sie auch ein eigenes Kochbuch und Küchenutensilien.

CANDY ASSEMBLY CHALLENGE! auf YouTube ansehen

Roman Atwood: 2,5 Millionen US-Dollar

Dieser junge Kerl nimmt im Stil der Sendung „Punk’d“ andere Leute auf die Schippe und hat sich damit schon über sieben Millionen Follower gesichert. Die Automarke Nissan findet das lustig und hat auch schon ein Video mit ihm gedreht.

Blowing Up My Kid PRANK!! auf YouTube ansehen

Lilly Singh: 2,5 Millionen US-Dollar

Auch bekannt unter ihrem YouTube-Namen Superwoman betreibt Singh Stand-Up-Comedy, bei der sie ihren familiären Hintergrund (ihre Familie zog von Indien nach Kanada) zum Thema macht. Außerdem ist sie Sängerin und war 2015 auf großer Welttournee.

Clean Up Anthem – Lilly Singh ft. Sickick auf YouTube ansehen

Michelle Phan: 3 Millionen US-Dollar

Sie ist Make-Up-Fan und zeigt anderen gern, wie man sich in seinen Lieblingsstar verwandelt. Ihr verdientes Geld investiert sie gern, zum Beispiel in eine eigene Make-Up-Linie.

♱ My Alter Ego Look ♱ auf YouTube ansehen

KSI: 4,5 Millionen US-Dollar

Der Brite, der mit richtigem Namen Olajide Olatunji heißt, ist Videospiel-Kommentator – seine elf Millionen Follower bekommen aber inzwischen auch Hip-Hop-Musik von ihm zu hören. In Großbritannien schaffte er es dieses Jahr mit seinem Song „Lamborghini“ auf Platz 30 der Charts.

FAKE KSI GETS GIRL’S NUMBER!!!! auf YouTube ansehen

Rhett & Link: 4,5 Millionen US-Dollar

Rhett McLaughlin und Charles Lincoln Neal III sind als Comedians durchgestartet. Das Duo verdient mithilfe von Sponsoring-Clips von Gillette, Toyota und Wendy’s ordentlich dazu.

Are You Gonna Eat That? (Song) auf YouTube ansehen

Lindsey Stirling: 6 Millionen US-Dollar

Sie spielt Violine und tanzt – filmt man das Ganze, lässt sich damit im Netz viel Geld verdienen. So ist sie inzwischen nicht mehr auf jene Plattenfirmen angewiesen, die sie damals nicht als Künstlerin ernst nahmen.

Lindsey Stirling – Take Flight [Official Music Video – YTMAs] auf YouTube ansehen

Fine Brothers: 8,5 Millionen US-Dollar

Benny und Rafi Fine lieben es meta: Sie filmen Leute dabei, wie sie sich Clips anderer YouTube-Stars und Promis anschauen. Damit haben sie es inzwischen auch zu einer eigenen Sendung auf Nickelodeon gebracht.

TEENS REACT TO ENCYCLOPEDIAS auf YouTube ansehen

Smosh: 8,5 Millionen US-Dollar

Ian Hecox und Anthony Padilla sind seit ihrer Kindheit befreundet und treten gemeinsam als Comedy-Duo Smosh auf. Beide haben inzwischen fünf YouTube-Channels, darunter auch einen in spanischer Sprache. Im Juli erschien zudem ihr erster Film „Smosh: The Movie“.

IF THE INTERNET WERE REAL 2 auf YouTube ansehen

PewDiePie: 12 Millionen US-Dollar

40 Millionen Follower hat der Schwede Felix Kjellberg – die bekommen zu sehen, wie er Videospiele wie „The Walking Dead“ durchzockt. Lasst euch also von niemandem einreden, dass das, mit dem ihr eure Sonntage am liebsten verbringt, verschwendete Zeit ist.

The Walking Dead – Lets Play – Episode 1 (A New Day) – Part 1 – [Walkthrough / Playthrough] auf YouTube ansehen


Method Man über den Reichtum junger Rapper: „Wo haben die all dieses Geld her?“
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €