„Game of Thrones“-Fans überzeugt: Jon Snow hatte bei der Schlacht von Winterfell eine wichtige Rolle

Die aktuelle Folge „Game of Thrones“ liegt nun schon wieder einige Tage zurück, sodass Fans genug Zeit hatten, das Geschehen im Detail zu analysieren. Und dabei sind einige von ihnen zu einem erstaunlichen Schluss gekommen: Jon Snow, zuvor von vielen Zuschauern als vergleichsweise passiv in der Schlacht von Winterfell wahrgenommen, soll eine extrem wichtige Rolle in ebendieser gespielt haben.

Kurz bevor Arya Stark den Nachtkönig mit einem gezielten Dolchstoß ermordet und so ganz Westeros vor dem sicheren Tod rettet, kann Jon dabei beobachtet werden, wie er vor dem Eisdrachen des Nachtkönigs steht und „Go, go, go!“ ruft. Auf Reddit spekulieren nun einige Fans, dass diese Aufforderung nicht an den Drachen, sondern an Arya gerichtet gewesen sein könnte.

Im Detail lautet die Theorie: „Jon hat den untoten Drachen angeschrien, um diesen abzulenken und so Arya zu ermöglichen, an ihm vorbeizurennen und den Nachtkönig zu töten. Der untote Drache hatte den Eingang zum Götterwald bewacht.“

Unterstützt werde diese Interpretation durch eine hierauf folgende kurze Szene, die einen Weißen Wanderer zeigt, dessen Haare im Wind wehen, als Arya – so vermuten die Fans – an ihm vorbei hechtet. Demnach sei Jon dazu bereit gewesen, sich ein weiteres Mal zu opfern, um den Nachtkönig endgültig zu besiegen.

Bisher wurde diese Theorie von offizieller Seite nicht bestätigt. Es bleibt also abzuwarten, ob der Zuschauer in der bevorstehenden vierten Folge der achten Staffel „Game of Thrones“, die am 5. Mai 2019 ausgestrahlt wird. Genaueres über den tatsächlichen Verlauf des Anschlags erfährt oder ob er sich mit den abenteuerlichen Spekulationen zufriedengeben muss.


Hold the Door: Ein Rückblick auf die 6. Staffel von „Game of Thrones“
Weiterlesen