Spezial-Abo

„Game of Thrones“: Jon Snows echter Name und dessen Bedeutung für die Zukunft der Serie

von

Obacht, es folgen Spoiler. Es war die große und doch kleine Überraschung im Finale der siebten Staffel „Game of Thrones“. Während Jon Snow mit Daenerys Targaryen im Bett landete, ging Bran Stark noch einmal in die Vergangenheit zurück und sah zwei Dinge. Die heimliche Hochzeit von Rhaegar Targaryen und Lyanna Stark, sowie die Geburt des – mittlerweile – König des Nordens.

Bei der Geburt, bei der Lyanna Stark starb, hört Bran den wahren Namen seines (nun nicht mehr) Bruders: Aegon Targaryen.

Zuvor ging Bran davon aus, dass Jon Snow eigentlich mit Nachnamen Sand heißen, weil Bastarde, also uneheliche Kinder, in Dorne so getauft werden. Und in Dorne steht der Turm, in dem Aegon Targaryen zur Welt kam. Durch die geheime Hochzeit ist er allerdings kein Bastard mehr, sondern sogar der rechtmäßige König von Westeros.


Folgt uns auf Facebook und verpasst keine wichtige News zu Game of Thrones


Bisher dachte Daenerys Targaryen, die Drachenmutter, dass sie die letzte Targaryen sei, deshalb pocht sie auch auf die Nachfolge ihres verstorbenen Vaters, dem „Verrückten König“, den Jaime Lannister einst tötete. Nun ist Aegon Targaryen (also Jon) der rechtmäßige Herrscher über Westeros, was in der kommenden Staffel für Konflikte mit Daenerys sorgen könnte. Die beiden sind zwar aktuell im Bett gelandet, allerdings war sie sehr froh, dass Jon sich ihr zuvor auch in der Hierarchie untergeordnet hat. Und ob er überhaupt auf den Eisernen Thron will – immerhin hatte er bisher nur Interesse am Krieg mit den White Walkern.

Zur Klärung der Verwandtschaft hat HBO bereits am Ende von Staffel 6 eine Grafik zu Jon Snows Familie veröffentlicht:


An dieser Stelle findest du Inhalte von Musikexpress

Um mit Inhalten von Musikexpress zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Musikexpress aktivieren


Von Idles bis Lady Gaga: Das sind Eure 10 Songs des Jahres 2018
Weiterlesen