„Game of Thrones“: So viele Liter Kunstblut wurden in acht Staffeln vergossen

Während des Drehs der insgesamt acht Staffeln „Game of Thrones“ sollen der „L.A. Times“ zufolge rund 15.000 Liter Kunstblut verbraucht worden sein.

In einem Tweet vom 14. April 2019 fasste LAT Entertainment einige beeindruckende Statistiken der Produktion des Fantasy-Spektakels zusammen. So sollen jeweils ungefähr 15 Millionen US-Dollar in jede Episode geflossen sein, die insgesamt in zehn verschiedenen Ländern gedreht wurden. Es sollen außerdem über 1.700 kg Gummi, 1.300 kg Metall, 52.000 Tüten mit Papierschnee, 12.137 Perücken und 12.986 nordirische Statisten für die Produktion der Serie verwendet worden sein.

Statistiken zufolge sei die finale Folge der achten Staffel außerdem das am meisten antizipierte Serienfinale aller Zeiten. „Wir bewegen uns gerade auf das vielleicht größte TV-Event aller Zeiten zu“, so Samuel Stadler, Vizepräsident der Marketing-Statistik-Firma „Parrot Analytics“ im Interview mit der „L.A. Times“.

Dementsprechend bezweifeln Experten, dass der Hype nach Ende der Serie so schnell abklingen wird. „Die Nachfrage nach der Show wird so schnell nicht zurückgehen“, prognostiziert Stadler.„Wann ist das Harry-Potter-Universum jemals zu Ende?“

Die zweite Episode der finalen Staffel „Game of Thrones“ wird am 22. April auf Sky im Stream ausgestrahlt. Ab Oktober 2019 wird die gesamte achte Staffel dann auf RTL II zu sehen sein.


„Game Of Thrones“: HBO hat sechs Throne auf der ganzen Welt versteckt
Weiterlesen