Grammys 2016: Lady Gaga ehrt David Bowie

von

Gestern, am 15. Februar 2016, wurden in Los Angeles zum 58. Mal die Grammy-Awards verliehen.

Die Verleihung gab einige sentimentale Auftritte her: Stevie Wonder ehrte Earth-Wind-And-Fire-Sänger Maurice White mit „That’s The Way Of The World“, die Eagles gedachten mit „Take It Easy“ des verstorbenen Sängers Glenn Frey und Dave Grohl sprach in einer bewegenden Rede über Motörhead-Legende Lemmy Kilmister.

Für den wohl meist diskutierten Auftritt sorgte jedoch Lady Gaga: Unterstützt von Nile Rodgers ehrte sie David Bowie mit einem Medley seiner größten Hits. 9 Songs innerhalb von 6 Minuten – zugegeben, ein straffer Zeitplan.

https://youtu.be/3fGBZhsa4VU?t=17s

Gagas Performance sorgt für Diskussionen: eher Rocky Horror Picture Show als Bowie-Tribut“, „sich ein Tattoo stechen zu lassen, um seine Hingabe zu zeigen, hilft nicht dabei, die Töne zu treffen“, heißt es beispielsweise.

Sich an eine Bowie-Hommage zu trauen, ist mutig. Dass Lady Gaga ihre Aufgabe offensichtlich sehr ernst nahm, zeigte die Sängerin vor kurzem mit einem neuen Bowie-Tattoo und auf ihrem Snapchat-Account. Einige „Behind The Scenes“-Clips der Proben teilte sie dort mit ihren Fans.


From Mexico With Love: Warum Lady Gaga mit einer Plüschfigur beworfen wurde
Weiterlesen