Spezial-Abo
🔥Podcast-Apps im Vergleich: Diese Apps für Android und iOS solltet Ihr ausprobieren

Hörbücher: Die wichtigsten Anbieter im Vergleich

Ob beim Abwasch, lieber gemütlich auf der Couch mit einer Tasse Tee oder auf dem Weg zur Arbeit sowie Sport – ein Hörbuch kann eine tolle Möglichkeit sein, um sich mit einem Sachbuch in einem bestimmten Themenfeld unkompliziert mit mehr Infos zu versorgen. Aber auch spannende Krimis oder Roman-Klassiker werden mit engagierten Sprecher*innen zum Unterhaltungsschlager. Mittlerweile gibt es einige Anbieter, die Hörbuch-Fans mit einer großen Auswahl an Genre oder besonderen Uncut-Versionen, versuchen zu überzeugen. Hier ein Überblick für Euch.

Hörbuch-Anbieter im Vergleich

Audible

Das Tochter-Unternehmen von Amazon wirbt mit mehr als 200.000 Titeln, darunter Hörbücher, Hörspiele, Podcasts, aber auch Sprachkurse in Audioform. Die Hauptsprachen der Inhalte sind Deutsch und Englisch, es gibt aber auch andere Sprachen, wie etwa Französisch. Vor allem im englischsprachigen Bereich gibt es eine breite Auswahl, also nicht nur Romane, sondern auch Fitness-Lektüren. Es gibt vor allem in beliebten Kategorien, wie Krimi-Thriller mehr Titel als etwa im Bereich Biografien.

Bei Audible gibt es vor allem in besonders beliebten Kategorien, wie Krimis mehr Auswahl.

Bevor man ein Abo abschließt, lohnt es sich daher definitiv auf der Audible-Seite zu gucken, was und wie viele Titel es im Lieblingssektor gibt. Als spezielles Feature bietet Audible an, dass sich Freunde, die beide ein Audible-Konto besitzen, sich einmalig ein Hörbuch schenken zu können. Derjenige, der es gekauft hat, behält die Version aber auch in seiner Bibliothek. Obendrein haben Eltern die Möglichkeit, nicht jugendfreie Hörbücher aus der Suche zu entfernen. Die Funktion Amazon Familienbibliothek ist übrigens bisher nicht für Audible nutzbar.

Nur Audible hat eigene Formate und Inhalte, die auf keiner anderen Plattform zu finden sind.

Abo-Modelle

Das Grundmodell für 9,95 Euro im Monat gibt Zugriff auf ein Hörbuch pro Monat, die meisten kosten eben genau diesen Preis oder 1/2 des Guthabens. Kinder-Hörbücher kosten immer nur ein halbes Guthaben. Wenn Ihr kein Hörbuch kauft, verfällt Euer Guthaben nicht, Ihr könntet also im nächsten Monat zwei Hörbücher kaufen. Eine Kündigung ist laut Audible jederzeit möglich. Dazu könnt Ihr einen Titel zurückgeben, wenn dieser Euren Erwartungen nicht entspricht.

Daneben gibt es noch ein Spezial-Abo, hier bekommen Hörer drei Monate lang Audible zum halben Preis, wobei drei Hörbücher inklusive sind. Das Angebot ist jedoch pro Abonnent einmalig. Außerdem gibt es eine kostenlose 30-Tage-Testphase, die sich am Ende in das 9,95 Euro Abo verwandelt, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. Wer bereits Amazon-Prime-Kunde ist, bekommt zwei Hörbücher aus dem Gesamtsortiment geschenkt und kann einen Monat lang kostenlos die Original-Podcasts der Plattform testen.

Die App

Die kostenlose Audible-App ist für iOS, Android und Windows 10 konzipiert. Sie lässt sich auf mehreren Geräten, ob nun Smartphone, Computer oder Tablet, herunterladen. Ziemlich gut: Die App merkt sich, wo man zuletzt aufgehört hat und spielt ab da dann weiter ab. Dabei können die Titel offline gehört werden. Die App ist übersichtlich und recht bedienerfreundlich aufgebaut.

Vorteile 

  • Große Auswahl, auch an englischsprachigen Titeln
  • Übersichtliche App
  • Es gibt Original-Produktionen nur für Audible

Nachteile

  • Audible funktioniert nur als Amazon-Kunde
  • Kaum Nischenthemen
  • Amazon-Familienkonto funktioniert nicht mit Audible-Inhalten



Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2019
Weiterlesen