„House Of The Dragon“: Carice Van Houten will weiterhin Melisandre spielen

von

Schauspielerin Carice Van Houten ist vor allem durch ihre Rolle als Melisandre in der HBO-Serie „Game of Thrones“ bekannt. Nun kündigte sie an, dass sie auch weiterhin in dem Prequel-Spin-Off „House Of The Dragon“ in die Rolle der rothaarigen Figur schlüpfen will.

Werden wir bald eine jüngere Version von Melisandre sehen?

Van Houten verkündete die Meldung indirekt auf Instagram. „Habe gerade House of the Dragon gesehen. Ich sage nur, Melisandre ist Jahrhunderte alt…“, schrieb sie in ihrer Instagram-Story zusammen mit einem Foto von Melisandre.

Sie verkörperte die „Game of Thrones“-Figur Melisandre, die rothaarige Priesterin, von der zweiten Staffel bis zu ihrem Ende im Jahr 2019. In der Serie ist sie hunderte Jahre alt und setzt Zauberei ein, um ihr jugendliches Aussehen zu erhalten. Da „House of the Dragon“ rund 200 Jahre vor „Game of Thrones“ spielt, ist es durchaus möglich, dass Melisandre zu dieser Zeit noch/schon am Leben ist. Somit ist ihr Wunsch nicht unbedingt verwerflich.

Melisandre kehrte in der letzten Staffel von „Game of Thrones“ zurück, um Jon Snow und seinen Verbündeten im Kampf gegen die Weißen Wanderer zu helfen. In der letzten Szene, in der Melisandre ihren Auftrag erfüllt, nimmt sie ihr rotes Amulett ab und altert schnell, bis sie zu Staub zerfällt.

Voller Erfolg mit „House of the Dragon“

In dem Buch von George R. R. Martin „Feuer und Blut“, auf dem das neue Spin-Off basiert, kommt Melisandre nicht vor. „House of the Dragon“ gibt es seit dem 21. August im Stream. Der Serienstart war ein voller Erfolg: Nach Angaben von HBO sollen fast zehn Millionen Zuschauer*innen die erste Folge am ersten Tag der Veröffentlichung verfolgt haben – und das wohlgemerkt nur in den Vereinigten Staaten. Damit gilt das Spin-Off in dieser Hinsicht als die bisher erfolgreichste HBO-Serie und übertrumpft sogar „Game of Thrones“.


Olaf Schubert postuliert in Mockumentary: „Mick Jagger ist mein Vater!“
Weiterlesen