Spezial-Abo

Hurricane Festival 2016: Diese Bands solltest du am Freitag auf keinen Fall verpassen

von

Ja ja, die Festivalzeit. Morgens schlafen, mittags trinken, abends Bands gucken. Wer kennt es nicht. Beim Anblick des diesjährigen Timetables des Hurricane Festivals 2016 sind uns jedoch einige Bands auch im Vorabendprogramm aufgefallen, die ihr nicht verpassen solltet – selbst wenn das euren Zeitplan durcheinanderbringen könnte… Aber bevor einer meckert, dass er etwas verpasst hätte, checkt hier unsere Timetable-Tipps:

 

Freitag, 24. Juni 2016:

15:00 Uhr, White Stage: Tired Lion

„Tired Lion sind der neueste heiße Scheiß aus Down Under“, schreiben die Veranstalter zum Indierock-Quartett aus Perth. Und wir müssen ihnen recht geben! Tired Lion hauen mit ihrer Frontfrau Sophie Hope einen vom Klappstuhl.

Tired Lion – I Don’t Think You Like Me [Official Video] auf YouTube ansehen

 

15:30 Uhr, Blue Stage: Chefket

Chefket ist der glücklichste Rapper der Welt. Und wer denn 34-jährigen Heidenheimer sieht, wird mit Sicherheit noch glücklicher. Denn der Chef schafft es nicht nur mit schnellen, äußerst guten Reimen zu begeistern, sondern bringt eine ordentliche Ladung Oldschool-Beats mit.

Chefket – Glücklichster Rapper // prod. by Farhot (16BARS.TV PREMIERE) auf YouTube ansehen

 

17:00 Uhr, White Stage: Ho99o9

Ist das Punk? Ist das Noise? Schranz? Rap? Ho99o9 kann man gar nicht so leicht beschreiben. Der ein oder andere Festivalbesucher würde sicher sagen: „mindblowing!“ Wir sagen: Anschauen. Einfach anschauen!

Ho99o9 (Horror) – Blood Waves auf YouTube ansehen

 

18 Uhr, Blue Stage: Haftbefehl.

Ja, es lohnt sich tatsächlich den Babo live zu sehen. Auf den Hip-Hop Open 2014 hat er beispielsweise sechs Mal hintereinander „Chabos wissen wer der Babo ist“ gespielt! Das kann bisher nur Jay-Z und Kanye West mit „Niggaz in Paris“ in Paris toppen: Elf Mal, züüüsch.

19:15 Uhr, White Stage: Yeasayer.

Hallo Zukunft. Die experimentierfreudigen Yeasayer kommen aus den USA mit futuristischem Sound auf die Bühne. Ein wenig Elektronika, eine Prise Pop, bisschen Indie-Dance und ’ne Ladung Funk. Das klingt so:

Yeasayer – Glass of the Microscope (Official Video) auf YouTube ansehen

 

21:00 Uhr, White Stage: Rampue.

Die Frau, die du liebst, trägt ein Shirt von Audiolith. Oder von Rampue. Der Künstler kommt jedenfalls aus dem Audiolithhaus und zwingt mit elektronischen Beats, hypnotischem Gesang und ganz viel Klangspielerei zum Tanz. Jawohl!

Rampue – Adagio For Phoenicopterus (Official Video) auf YouTube ansehen

 

22:15 Uhr, Red Stage: Feine Sahne Fischfilet.

Ja, noch ein Werk aus dem Haus Audiolith. Ein Werk für all jene, die mittlerweile so richtig dicht sind und so richtig abgehen wollen. HEEELGAAA!

Feine Sahne Fischfilet – Komplett im Arsch (Official Video) auf YouTube ansehen

 

23:15 Uhr, Green Stage: Rammstein.

Rammstein sind schon längst außerhalb Deuschtland und der EU bekannt. Live sparen die Rocker nicht mit Pyro und Feuerwerk. Jetzt muss es auch mal richtig knallen!

Rammstein – Du Hast (Official Video) auf YouTube ansehen

 

00:45 Uhr, Blue Stage: K.I.Z.

Den ersten Festivaltag kann man wohl nicht besser beenden, als mit den Kannibalen in Zivil –  kurz: K.I.Z. Das Raptrio schafft es so jeder Indieband die Show zu stehlen. Immer eine Überraschung ist dabei. Und immer etwas „Komisches“ auf der Bühne. Wem mal ein Schimpfwort für die prüden Zeltnachbarn fehlt:

K.I.Z. – Spasst (Official Video) auf YouTube ansehen


AirPods-Alternativen: Das sind die besten kabellosen In-Ear-Kopfhörer
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €