Iggy Azalea: „Die Beatles? Ich wäre lieber die Rolling Stones!“

von

Zuletzt schaffte es Iggy Azalea mit ihren Songs „Fancy“ und „Problem“ auf Platz 1 und 2 der „Billboard Charts“ – das hatte seit den Beatles keiner mehr geschafft. „Das bedeutet mir gar nichts“ – so die Sängerin gegenüber „Billboard“. „Ich wäre lieber die Rolling Stones.“

Kritik an ihrer Musik wies Iggy Azalea zudem zurück: Die Sängerin hatte negative Äußerungen zu ihren Texten erhalten, wo ihr vorgeworfen worden war, warum sie nicht über das australische Outback singe, da sie doch aus Australien stammt. Sie antwortete nun darauf, dass sie nicht denke, dass sie íhre Abstammung in die Musik mit einbringen müsse. So sagte sie : „Einer warf mir vor, warum ich nicht mehr über spezifisch australische Dinge singe. Ich weiß nicht, warum angenommen wird, dass Lyrics, wie ich im australischenm Outback lebe und auf einem Känguruh reite, authentisch ist.“

Ein bisschen edgy sein schadet nie, denkt sich Iggy Azalea wohl. Zuletzt hatte sie Lorde für ihre Performance zur Einführung von Nirvana in die Rock’n’Roll Hall of Fame gedisst. Sie hätte Kurt Cobain nicht das Wasser reichen können, so der abfällige Kommentar der Sängerin.


Amazon Prime Video: Das sind die besten Sci-Fi-Filme der Streaming-Plattform
Weiterlesen