"Music Sounds Better With ME" - der neue Podcast vom Musikexpress:

Im Trailer zum „Game of Thrones“-Finale fehlt eine entscheidende Figur

Dass die allerletzte Staffel von „Game of Thrones“ mit deutlicher Verspätung starten würde, darauf wurden die Zuschauer direkt nach der Ausstrahlung der bisher letzten Episode im August 2017 vorbereitet. Schon damals teilten die Produzenten mit, dass die achte und finale Staffel der Serie deutlich später erscheinen wird. Grund dafür sind aufwändige Dreharbeiten für das Ende der Serie.

Die sechs Episoden der finalen „Game of Thrones“-Staffel werden teilweise Spielfilmlänge erreichen, dazu soll die größte Schlachtszene der Fernsehgeschichte gezeigt werden. Der Kampf um Winterfell, die Heimat der Familie Stark, wurde in stolzen 55 Tagen und Nächten gedreht. Die Schlacht wird wohl das Centerpiece der finalen Staffel darstellen, Bildmaterial davon wird bisher aber noch unter Verschluss gehalten.

Wo ist Bran?

Auch der am Montagmorgen veröffentlichte Teaser-Trailer zur achten Staffel der Serie geizt mit Szenen aus dem „Game of Thrones“-Finale. Zu sehen sind zwar drei der wichtigsten Figuren, Jon, Arya und Sansa. Die Mitglieder der Familie Stark sind in der Krypta ihrer Vorfahren, hören Stimmen und machen sich bereit zum Kampf gegen die White Walker, die den Kontinent Westeros überrennen wollen.

Kooperation

Heroisch ist der Teaser-Trailer inszeniert, die Szene wird aber nicht in der neuen Staffel zu sehen sein. HBO gibt hier wohl nur Themen und Premierendatum bekannt: Am 14. April 2019 wird die letzte Staffel von „Game of Thrones“ beginnen. In Deutschland gewohnheitsgemäß einen Tag später, dann zeigt der Sender Sky die neueste Episode.

Da die Szene aus dem Teaser nicht in der Serie zu sehen sein wird, stellt sich nach der Sichtung der 90 Sekunden eigentlich nur eine Frage: Wenn das Schicksal der Familie Stark der Aufhänger der kommende Episoden sein soll, was ist dann mit Bran?

Der an einen Rollstuhl gefesselte Magier (?) ist immerhin auch ein wichtiges Mitglied der Heldenfamilie und unseres Wissens nach auch noch am leben. Seine Abwesenheit im Teaser-Trailer sorgt jetzt schon für Spekulationen zum Inhalt der letzten sechs Episoden von „Game of Thrones“. Eine beliebte Theorie besagt übrigens, dass Bran schon längst nicht mehr Bran ist. Sondern eher ein Spiegelbild vom Nachtkönig oder eben komplett zum Dreiäugigen Raben geworden ist.

Auch interessant: Die Statuen der Stark-Töchter entsprechen in etwa ihrem Alter. Jons Statue sieht deutlich älter aus. Viel Spaß beim Rätseln.


„Game of Thrones“: 6 Dinge, die Ihr tun könnt, bevor die letzte Staffel startet
Weiterlesen