Johnny Marr, Kate Nash und Jimi Hendrix – die Platten der Woche vom 1. März 2013

von

Unser Album der Woche: Johnny Marr – The Messenger

Brit-Pop: Nach einer jahrzehntelangen Odyssee stürzt sich der wichtigste Gitarrist der 80er-Jahre mit Verve auf das, was ihn bekannt gemacht hat.

Kate Nash – Girl Talk

Growing up in Rock: Die Britin distanziert sich von ihrer Quietsch-Pop-Vergangenheit mit einer All-Girl-Band.

Chelsea Light Moving – Chelsea Light Moving

Mit neuer Band tritt Thurston Moore das Rock’n’Roll-Geröll los, das in seiner Erinnerung liegen geblieben war.

On And On – Give In

Indie-Pop: Das US-Trio lässt das Feine, Versponnene und das Polternde kunstvoll aufeinanderprallen.


Coming Soon: Neue Alben, die 2021 erscheinen oder schon erschienen sind
Weiterlesen