Highlight: Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten

Knistern in der Rille: Welcher wird Euer erster Plattenspieler?

Wer bereits einige Schätze aus vermoderten Kisten ausgegraben hat und langsam in den schwarzen Vinyl-Sog gerät, steht schnell vor der Frage, welcher der erste Plattenspieler werden soll. Nun gibt es aber ja einige Plattenspieler, aus denen es auszuwählen gilt. Besonders zu Beginn kann das schnell verwirrend werden. Wir verschaffen Euch einen kleinen Überblick über empfehlenswerte Plattendreher, die so übersichtlich und selbsterklärend sind, dass auch Einsteiger gut mit dem Plattenauflegen klarkommen.

Omnitronic DD-2550 USB: Gut klingender Geheimtipp

Omnitronic DD-2550 USB
Omnitronic DD-2550 USB
Omnitronic DD-2550 USB jetzt bei Amazon.de bestellen

Besonders für Plattensammler, die sich in Zukunft in der Nähe eines verrauchten DJ-Podests sehen, mag das der erste Plattenspieler sein. Statt mit Riemen, treibt der Motor unter dem Plattenteller direkt an. Deshalb braucht die Platte keinen Anlauf, sondern ist direkt auf der gewollten Drehzahl. Besonders praktisch ist das für Einsteiger, die die Platte zu DJ-Zwecken oder einfach nur zum Spaß in die andere Richtung drehen wollen. Die Geschwindigkeit des Tellers lässt sich exakt einstellen und so können Songs geschmeidig ineinander übergehen.

Der Omnitronic DD-2550 USB verfügt – wie der Name schon verrät – über einen integrierten USB-Port. Ein separater Phono-Vorverstärker ist nicht vonnöten, da der bereits eingebaut ist und so für unkompliziertes Anschließen an einen Laptop sorgt. Egal ob Windows oder macOS. Auf dem Laptop selbst muss kein Treiber installiert werden – der Omnitronic DD-2550 USB wird sofort erkannt. So könnt Ihr Eure analogen Platten ganz einfach digitalisieren und mit auf die Straße nehmen.

  • Pro: Schöner Sound
  • Contra: Plattenspieler fängt manchmal an zu brummen, sobald der Tonarm sich dem Motor nähert, Sound ist zu dünn für einen Club
  • Preis:  206 Euro
Omnitronic DD-2550 USB jetzt bei Amazon.de bestellen

Dual DTJ 301.1 USB: Klangstarker Allrounder fast ohne Abstriche

Dual DTJ 301.1 USB
Dual DTJ 301.1 USB
Dual DTJ 301.1 USB jetzt bei Amazon.de bestellen

Obwohl der Dual DTJ 301.1 USB den Geldbeutel nur wenig belastet, bringt er einige wertvolle Features mit, über die sich wahre Plattenliebhaber freuen sollten. Die integrierte Antiskating-Funktion sorgt dafür, dass die Nadel wirklich in der Mitte der Rille fährt, nicht an der Innenseite entlangschrammt und damit das Vinyl unnötig abnutzt. Eure Schallplatten werden einige Jährchen länger durchhalten als sie es ohnehin schon tun. Mithilfe des Gegengewichts kann die Auflagekraft der Diamantnadel genau angepasst werden, sodass ruckartiges Aufknallen der Nadel nicht mehr zum Vinyl-Alltag dazugehören wird. Eben angesprochene Nadel könnt Ihr – wie bei jedem guten Plattenspieler – abnehmen und austauschen. Die Klangqualität, die ohnehin schon ziemlich ausgewogen und raumfüllend wirkt, lässt sich also dank einer eigenhändig ausgetauschten Nadel noch etwas verbessern.

Der Dual DTJ 301.1 USB braucht dank des quarzgesteuerten Direktantriebs nur eine Sekunde von Null auf Hundert. DJs freuen sich und Leute, die Musik verzerrungsfrei genießen wollen, auch. Durch den integrierten Vorverstärkers gestaltet sich der Anschluss an jegliche Stereoanlage übrigens unkompliziert. Außerdem kann über den USB-Anschluss Musik in Vinyl digitalisiert werden. Mit dem Dual DTJ 301.1 USB kommt übrigens die Software Audacity, mit der Songs geschnitten, bearbeitet und störendes Knistern entfernt werden kann.

  • Pro: Der Klang des Plattenspielers ist sehr ausgewogen mit satten Bässen und klaren Höhen
  • Contra: Der Aufbau des Spielers ist nicht ganz einfach, aber mithilfe der detaillierten Anleitung machbar
  • Preis: 220 Euro
Dual DTJ 301.1 USB jetzt bei Amazon.de bestellen

Pro-Ject RPM 1.3 Genie: Minimalistischer Plattenspieler für Puristen

Pro-Ject Rpm 1.3 Genie
Pro-Ject RPM 1.3 Genie
Pro-Ject RPM 1.3 Genie jetzt bei Amazon.de bestellen

Der Pro-Ject RPM 1.3 Genie ist für absolute Puristen, die Wert auf klares Design und einen wunderbaren Sound legen. Der Riemen läuft außen und wird mit einem stillen Synchronmotor angetrieben, der mechanisch nicht mit dem Gehäuse verknüpft ist. Daher kann man getrost am neuen Lieblingsstück vorbeilaufen, ohne dass der Sound darunter leidet. Apropos Sound: Der Tonarm ist S-förmig und mit einer Diamantnadel bestückt, die für einen ausgewogenen, satten Sound sorgt.

Der Pro-Ject RPM 1.3 Genie ist ein so radikal reduziertes Gerät, dass kein Platz für einen integrierten Phono-Vorverstärker bleibt. Den braucht Ihr aber, um die Bässe und Höhen des Tracks so anzupassen und zu verstärken, dass der eigentliche Verstärker – die Stereoanlage – in seinem angedachten Frequenzbereich arbeiten kann und die Musik von Platte entzerrt und voll klingt. Ein Phono-Vorverstärker muss also separat besorgt und angeschlossen werden, um den Klang des Vinyls über ein Soundsystem hören zu können – sofern die Anlage über keinen Phono-Eingang und damit einen integrierten Vorverstärker verfügt. Darüber hinaus gibt es an diesem Plattenspieler keinen USB-Port. Zum Digitalisieren Eurer Musik eignet sich dieser pure Schallplattenspieler also nicht. Aber das, wofür ein Plattenspieler ursprünglich gedacht war, kann er besonders gut.

  • Pro: Sehr reduzierter Plattenspieler mit toller Klangqualität
  • Contra: Kein USB-Anschluss, ein integrierter Phono-Vorverstärker fehlt ebenfalls und muss nachgekauft werden
  • Preis: 300 Euro
Pro-Ject RPM 1.3 Genie jetzt bei Amazon.de bestellen

Omniotronic Amazon.de
Dual Amazon.de
Pro Ject Amazon.de

Weitere Highlights


Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten
Weiterlesen