Highlight: Diese 20 Platten sollte jeder Vinyl-Anfänger im Regal stehen haben

Vinyl im Netz: Die besten Vinyl-Online-Portale im Überblick

Auch wenn die gute, alte Schallplatte auf dem ersten Blick nicht viel am Hut hat mit der digitalen Lebenswirklichkeit von heute: Im Internet lässt sich die Leidenschaft fürs Vinyl erst richtig gut ausleben.

Vinylmeplease
Bezeichnen sich als „best damn record club“ und schicken jeden Monat Plattenlieferungen raus, die sie als essenziell für jede Sammlung erachten. Für rund 260 Euro im Jahr gibt es exklusive Pressungen alter und neuer Platten. Bonustracks, spezielle Artworks, Coverprints und „passende Cocktailrezepte“ inklusive.

Vnyl

Auch ein Aboservice, wirft vnyl.org den social-network-Gedanken mit auf den Plattenteller: User/Kunden können Empfehlungen aussprechen, Playlists erstellen, und sich aus „Vibes“ ihr Profil zusammenbasteln. Nach ihren Vorlieben werden den Mitgliedern pro Monat drei Alben für etwa 15 Euro geliefert. Man behält, was einem gefällt (gegen eine kleine Gebühr), der Rest geht zurück.

Vinylify
Das eigene Mix-, äh, -tape auf Vinyl! Das kleine Start-Up aus Amsterdam presst dir deine Wunsch-Schallplatte als Einzelstück. Für 99 Euro das Stück. Nicht zu verwechseln mit …

Andvinyly
Wer möchte, kann hier seine Asche nach seinem Tod in eine Platte pressen. Aber bitte Schritt 6 der für den Service erforderlichen „10 Steps To Immortality“ nicht vergessen: Die!

DJ-Rooms
Hier gibt es fast alles: Anleitungen für die anständige Platten-Reinigung, Vinyl-Gifs und den „Dig Of The Week“ (verschollene Perlen der Musikgeschichte). Am wichtigsten bleibt aber das namensgebende Element: Studios, Musikzimmer, ganze Wohnungen im Bild – mal liebevoll, mal chaotisch eingerichtet, aber zuverlässig vollgestellt mit Platten, Turntables und Instrumenten.

Reddit
Reddit gilt als Kulmination von absolut allem, was das Internet zu bieten hat. Auch viele Seiten zum Thema Vinyl finden sich hier. User posten Anekdoten, Bilder ihrer Sammlung und zu verschenkende Downloadcodes. Man kann sich auch Tipps holen: Welches Equipment soll ich kaufen, welchen Plattenladen besuchen?

Discogs
Die bekannteste Seite zum Thema Vinyl und Anlaufpunkt für jeden, der für seine Plattensammlung ein digitales Archiv benötigt. Jeder kann hier Platten eintragen, ergänzen und Katalognummern abgleichen. Über 220000 User beteiligen sich aktuell an der mit weit über 5,5 Millionen Releases umfassenden größten Musikdatenbank der Welt. Mindestens so wichtig ist der Marktplatz: Hier finden sich selbst die bestversteckten Schätze.

Vinylfantasymag
Einer der besten deutschen Blogs über Schallplatten ist „Vinylfantasymag“ von Carsten Thoben. Er informiert über Veröffentlichungen und aktuelle Entwicklungen, bespricht Klassiker und stellt Label-Geheimtips und essentielle Gadgets vor.

Dustandgrooves
Ein Fotoprojekt des Israeli Elion Plaz, der sich für die Sammelgewohnheiten anderer interessiert. Auf der Seite finden sich Porträts von Vinyl-Fans, besondere „Kauf-Geschichten“ oder Berichte über Reisen zu Plattenläden am anderen Ende der Welt.

Weitere Highlights


Aus analog wird digital: So digitalisiert Ihr Eure Schallplatten
Weiterlesen