Mighty Oaks im Livestream mit  


Lady-Gaga-Doppelgängerin tritt bei Olympischen Spielen in Tokio an

von

Es ist mal wieder gefundenes Fressen für das Internet: Als die jordanische Taekwondo-Athletin Julyana Al-Sadeq am Montag (26. Juli) im Rahmen der Olympischen Spiele in Tokio ihren Wettkampf antrat, sahen einige Menschen in ihr eine Doppelgängerin von Lady Gaga. Via Social Media witzeln seither Tausende über die Ähnlichkeit der beiden Frauen.

Allen voran machte natürlich „Gaga Daily“ – die größte Fan-Page der Pop-Sängerin – auf die Ähnlichkeit zwischen Julyana Al-Sadeq und der Pop-Sängerin aufmerksam. Nachdem die Seite ein Foto der 26-jährigen Sportlerin teilte und dazu schrieb: „Warum ist Lady Gaga bei den Olympischen Spielen?“, hinterließen mehr als 24.000 Menschen ihre Likes.

„Was kann Lady Gaga eigentlich nicht?“

Die Seite teilte anschließend noch ein Zusammenschnitt mehrerer Fotos, auf denen auch noch andere Lady-Gaga-Doppelgängerinnen zu sehen sind. Darunter unter anderem eine Richterin und eine Feuerwehrfrau. Dazu schrieb die Fan-Page: „Was kann Lady Gaga eigentlich nicht?“ Ein weiterer Twitter-User schrieb: „Lady Gaga sagt: ‚Scheiß auf die Grammys und Oscars – ich will jetzt eine Goldmedaille.“

Andere witzelten, dass Lady Gaga nur für die Olympischen Spiele trainiert habe, um für ihr neues Album CHROMATICA zu werben. Es ist das inzwischen fünfte Studioalbum der 35-Jährigen. Die Platte erschien im Mai 2020. Doch nicht alle sahen in Julyana Al-Sadeq eine Lady-Gaga-Doppelgängerin. Manche finden, dass sie vielmehr der Schauspielerin Anne Hathaway ähnele. 

Wie dem auch sei: Al-Sadeq – die 2018 bei den Asienspielen in der 67-kg-Gewichtsklasse die Goldmedaille gewann – ist nun im Achtelfinale der Olympischen Spiele ausgeschieden. Sie verlor gegen die Brasilianerin Milena Titoneli.


Amy Winehouse wollte kurz vor ihrem Tod ein Mädchen adoptieren
Weiterlesen