Spezial-Abo

Lil Yachty spricht über seine Zeit als Model in der Yeezy-Show

von

Spätestens seit seinem Breakout-Song „Broccoli“ aus dem Jahr 2016 zählt Lil Yachty zu einem der bekanntesten Gesichter der „New Wave“. Was viele jedoch nicht wussten: Der Rapper hat vor seiner Karriere unter anderem für Rapper und Fashion-Designer Kanye West gemodelt.

Bereits mehrere A-Promis wie zum Beispiel Young Thug und Ian Connor haben für Kanye Wests Yeezy-Fashionlinie auf dem Laufsteg gestanden – so auch US-Rapper Lil Yachty. Was ihn jedoch von den meisten seiner Kollegen, die auch in der Modebranche tätig sind, unterscheidet, ist die Tatsache, dass er zu dieser Zeit alles andere als reich und berühmt war. Auf Twitter berichtete er nun über seine Zeit bei der Yeezy-Show.

„Heute vor fünf Jahren stand ich in der Yeezy-Show“, schreibt Yachty. Weiterhin teilte er seinen Fans mit, dass er zu dieser Zeit noch bei seiner Mutter gewohnt habe. Als er nach New York flog, um für Yeezy zu modeln, soll er gerade einmal 70 Dollar bei sich gehabt haben.

„Aber ich habe mich richtig darauf gefreut und habe auch das Gefühl, dass mein Leben sich von diesem Tag an verändert hat. Meine Mutter und meine Freunde feuerten mich mit Textnachrichten an.““

Bereits 2016 sprach Lil Yachty erstmals über seine Zeit als Model und wie diese den Verlauf seiner Rap-Karriere beeinflusst hat. „Eigentlich sollte ich ganz hinten in der Reihe stehen“, erinnert sich der LIL BOAT-Rapper. Kurz vor Beginn der Show habe er jedoch zufällig die zuständige Produzentin getroffen und versucht, sie von sich zu überzeugen.

Lil Yachty: „Finden sie nicht, dass ich schöne Haare habe und dass die Farbe gut zu den Klamotten passt?“

Ein Plan mit Erfolg: Denn an diesen Abend stand der damals 19-Jährige in der vordersten Reihe in einer der gefragtesten Model-Shows der USA. Er selbst behauptet, dass das damals viele Türen für ihn geöffnet habe.

Meilensteine konnte Yachty in den darauffolgenden Jahren öfter erreichen. Bereits mehrmals führte er die Charts mit seiner Musik an und erhielt dafür auch schon einige Auszeichnungen von der Recording Industry Association of America (kurz RIAA).


„Die Simpsons“: Harry Shearer wird Dr. Hibbert nicht mehr sprechen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €