Meat Puppets und Mudhoney kündigen gemeinsame Tour an

Die Meat Puppets und Mudhoney haben eine gemeinsame Headliner-Tour für 2020 angekündigt. Die beiden legendären Bands werden im Mai 2020 gemeinsam durch die USA touren. Nach dem Auftakt in San Francisco am 13. Mai 2020 werden sie in Los Angeles, Tucson, Sante Fe, Denver und Salt Lake City Halt machen. Von weiteren Terminen ist die Rede, konkrete Daten und Spielorte sind aber noch nicht bekannt.

Mudhoney wurden 1987 in Seattle gegründet. Mit ihrer ersten EP SUPERFUZZ BIGMUFF beeinflussten Mudhoney im Jahr 1988 die Musikszene Seattles wie kaum eine andere Band vor ihnen. Obwohl Mudhoney in ihrer langen, zehn Studioalben umfassenden Karriere wenig kommerziellen Erfolg fanden, haben sie unzählige Grunge- und Rockmusiker inspiriert, unter anderem Kurt Cobain. Sie lösten sich nie auf, ihr aktuelles Album DIGITAL GARBAGE erschien 2018.

Die Meat Puppets gelten als ähnlich einflussreich: Sie gründeten sich Anfang der 80er-Jahre in Phoenix und erspielten sich einen gewissen Kultstatus in der Underground-Szene. 1993 lud Kurt Cobain die Brüder Curt und Chris Kirkwood als Gäste zu Nirvanas MTV-Unplugged-Show ein und spielte mit ihnen ihre Meat-Puppets-Songs „Lake Of Fire“, „Oh, Me“ und „Plateau“. Ihr achtes, ein Jahr darauf erschienenes Album TOO YOUNG TO DIE wurde ihr kommerziell erfolgreichstes. Die Meat Puppets haben sich kürzlich erst in ihrer ursprünglichen Besetzung wiedervereinigt und ein neues Album veröffentlicht. DUSTY NOTES ist 2019 erschienen und das erstes Album der Meat Puppets in der originalen Besetzung seit der 1995 veröffentlichten Platte NO JOKE!. Derzeit sind die Meat Puppets noch alleine auf Tour um ihr aktuelles Album live zu performen.


Die besten Filmposter des aktuellen Jahrzehnts
Weiterlesen