Quarantäne-Playlist: Diese Songs verschönern Euch die Zeit zuhause

von

Das Coronavirus hat große Auswirkung auf das Alltagsleben genommen: Ob Theater, Kino, Konzertsaal – kulturelle Spielstätten haben geschlossen, Festivals, Messen und Veranstaltungen mussten abgesagt oder verschoben werden. Betriebe, Schulen, Universitäten und Kitas sind geschlossen und durch digitale Angebote ersetzt. Aber was jetzt wichtig zu wissen ist: Panik hat noch niemandem geholfen. Um der Krisen-Situation ein wenig die Schwere und Beunruhigung zu nehmen, haben wir die Zeit im Home Office genutzt, um eine Liste an Songs zu erstellen, deren wahre Botschaft sich erst jetzt in Zeiten der Corona-Krise offenbaren – oder vielleicht sogar in Voraussicht auf diese Zeit geschrieben wurden (man weiß ja nie). Und nein: „It’s The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)“ von R.E.M. befindet sich nicht auf der Playlist – und zwar aus dem einfachen Grund, dass der Song aktuell wieder in den Charts kursiert und deshalb vieeeel zu offensichtlich wäre. Passend zu unserem Ranking hat ME-Redakteur Oliver Götz eine Musikexpress-Corona-Playlist auf Spotify erstellt, die einem jeden die Quarantäne und Selbstisolation versüßen kann.

Hier könnt ihr in die gesamte Playlist reinhören:

▶ Die Musikexpress Quarantäne Playlist (stay safe!) jetzt hier Spotify hören

Wem das nicht genügt, der kann sich auch noch diese Songs durchhören, die ziemlich passend zur Lage der Nation sind:

Human – Sevdaliza

SEVDALIZA – HUMAN auf YouTube ansehen

Die Klang-Collagen der niederländisch-iranischen Sängerin Sevdaliza sind so futuristisch-experimentell, dass viele ihrer Fans vermuten, sie komme insgeheim von einem anderen Stern. Dass sie jedoch ein ganz normaler Mensch ist, besingt die Musikerin in ihrem Song „Human“ – und reibt uns dabei schön unter die Nase, dass wir es (leider) auch sind: „I am flesh, bones / I am skin, soul / I am human / Nothing more than human / I am sweat, flaws / I am veins, scars / I am human / Nothing more than human“. Wie beruhigend!

Sicko Mode – Travis Scott feat. Drake

Travis Scott – SICKO MODE ft. Drake auf YouTube ansehen

Hat inhaltlich so gut wie nichts mit einer Epidemie zu tun, aber der Titel macht’s. Zudem ist Travis Scotts verzerrter und trippiger Song „Sicko Mode“ genauso traumverloren, zerstreut und Xanax-getränkt, wie sich wohl auch jeder mit leichten Grippesymptomen (ob mit Corona oder ohne) fühlen muss.

Enjoy The Silence – Depeche Mode

Depeche Mode – Enjoy The Silence (Official Video) auf YouTube ansehen

Wenn man schon seit Tagen zuhause herumsitzt und langsam spürt, wie die Nervosität und Ruhelosigkeit in einem erwacht, bedarf es wieder etwas mehr Achtsamkeit und meditativer Arbeit. Und wer kann einem da besser helfen als Depeche Mode? Dave Gahan singt in „Enjoy The Silence“ schließlich nicht ohne Grund: „All I ever wanted / All I ever needed / Is here in my arms“. Sich auf diese Worte zu besinnen ist in langer Zeit der Selbstisolation gar keine schlechte Idee.

Thinking Bout You – Frank Ocean

Frank Ocean – Thinkin Bout You – Saturday Night Live (2012) (reupload) auf YouTube ansehen

„I’ve been thinkin‘ ‚bout you / Do you think about me still? Do ya, do ya?“ singt Frank Ocean in seinem minimalistischen R’n’B-Meisterwerk „Thinking Bout You“ – und noch nie hat sich diese melancholische Sehnsucht so nachvollziehbar angefühlt wie in der aktuellen Corona-Krise. Der perfekte Song zum auf dem Bett liegen, an die Decke starren und gedankenverloren von vergangenen Tagen träumen, als man sich noch mit der besseren Hälfte oder den besten Freund*innen ein Bier teilen konnte.

Dancing With Myself – Billy Idol

Billy Idol – Dancing With Myself (Official Music Video) auf YouTube ansehen

DER Party-Song der Stunde! Und mit Party-Song meinen wir natürlich nicht Corona-Partys mit Nachbarn, Freund*innen oder Bekannten, sondern die Solo-Party – Euer Freund und Helfer, wenn es mal wieder in den Füßen juckt, alle Clubs aber nach wie vor geschlossen haben. „With the record selection / And the mirror’s reflection / I’m a-dancing with myself“ – so einfach ist das.

Spent The Day In Bed – Morrissey

Morrissey – Spent the Day in Bed (Official Video) auf YouTube ansehen

Es scheint, als hätte sich Morrissey bereits mehrere Jahre lang auf eine Ausnahmesituation wie diese eingestellt – schließlich findet man gleich zwei Songs von dem früheren The-Smiths-Sänger, die zu der Corona-Krise passen: „Everyday Is Like Sunday“ von Morrisseys Debüt-Soloalbum VIVA HATE und „Spent The Day In Bed“, die Lead-Single zu der Platte LOW IN HIGHSCHOOL aus dem Jahr 2017. Die besten Zeilen der Lethargie-Hymne? „I spent the day in bed / I’m not my type / But I love my bed / And I recommend that you / Stop Watching The News“.

Mad World – Tears For Fears

Tears For Fears – Mad World (Official Music Video) auf YouTube ansehen

Wisst Ihr selbst, warum der mit rauf muss auf die Liste, oder?

 


Alle Infos zu Drakes neuem Album CERTIFIED LOVER BOY
Weiterlesen