Michalsky StyleNite: MS MR und Michael Michalsky im Interview

von

Die Neuen von Michalsky: MS MR aus New York

Die StyleNite von Designer Michael Michalsky ist stets einer der Höhepunkte der MercedesBenz Fashion Week in Berlin. Lady Gaga hatte dort im Jahr 2008 ihren allerersten Auftritt außerhalb der USA, das Duo Hurts 2010 seinen ersten Live-Auftritt überhaupt. Am Freitagabend werden nun die Newcomer Lizzy Plapinger und Max Hershenow von MS MR spielen. Wir haben Designer und Band zum Interview getroffen.

Musikexpress.de: Lizzy und Max, habt Ihr schon mal auf einem Mode-Event wie der Fashion Week gespielt?

Max Hershenow: Nein, vorher haben wir gar nichts mit der Modewelt zu tun gehabt.

Lizzy Plapinger: Natürlich lieben wir Mode, aber als Band haben wir davon erst einmal Abstand genommen. Als Musiker sind solche Auftritte ein schmaler Grad. Wir wollen nicht nur mit Mode in Verbindung gebracht werden. Für uns als Newcomer war es deshalb zunächst wichtig, wirklich nur über unsere Musik wahrgenommen zu werden.

Herr Michalsky, MS MR sind nicht die erste Band in der Geschichte Ihrer StyleNite. In den vergangenen Jahren traten bereits Künstler wie Lady Gaga, Hurts und Icona Pop auf. Wählen Sie die Künstler nach ihrem persönlichen Geschmack aus oder spielen noch andere Kriterien eine Rolle?

Michael Michalsky: Das Gute ist, dass ich das alles nur für mich selber mache, es ist also ziemlich egoistisch (lacht). Ich hatte trotzdem Glück, dass die Künstler die ich in den letzten Jahren ausgewählt habe, beim Publikum gut ankamen. Ich wähle nur Bands aus, die ich persönlich gern höre. Deshalb hatte ich auch schon die 80er-Kultband OMD dabei, einfach, weil ich sie liebe und weil sie Helden meiner Jugend sind.

Warum fiel die Entscheidung dieses Jahr auf MS MR?

Michalsky: Weil ich die Art von Musik lange nicht gehört habe, weil sie mich berührt und nie langweilig wird. Ich finde, dass Lizzys und Max’ Texte bedeutungsvoll sind und ich mag die Art, wie sie ihre Songs rüberbringen. Man kann sie in allen Lebenslagen hören und nicht nur, wenn man gerade auf einer Party ist.

Welche Musik läuft bei Ihnen im Moment noch so?

Michalsky: Ich bin ein großer Fan vom neuen Album von Empire Of The Sun, außerdem habe ich gerade NoNoNo aus Schweden entdeckt.

Eine Frage an die Runde: Wer ist der am besten gekleidete Musiker?

Michalsky: David Bowie und Madonna.

Hershenow: David Bowie ist auch mein Favorit.

Lizzy Plapinger: Oh, das ist eine Frage, über die man nach einem Interview noch tagelang nachgrübelt und sich irgendwann denkt: „ Fuck, warum habe ich nicht diese Person genannt!?“ Ich sage jetzt einfach mal Debbie Harry, Karen O und Gwen Stefani.

Eine Frage an den Designer: Welchem Künstler würden Sie gern mal ein Outfit verpassen?

Michalsky: Auch wenn die Leute das jetzt nicht von mir erwarten: ich würde gerne mal etwas für Diana Ross machen. Ich bin einfach ein großer Fan von ihr.

Und was wird bei der StyleNite 2013 passiert sein?

Michalsky: Wir haben natürlich wieder ein Kollektionsthema, diesmal heißt es „Sweet Freedom“. Der Name geht auf die Überlegungen zurück, dass wir den Begriff „Freiheit“ wieder mehr schätzen sollten. Man schaue sich zum Beispiel nur mal an, was in der Türkei oder in Ägypten passiert. Wir nehmen Freiheit als zu selbstverständlich hin, doch das ist sie nicht. Natürlich muss man schauen, wie man eine Kollektion zu dem Thema aufbaut. Ich habe mich entschieden, das Meer als Metapher zu verwenden, weil es für mich absolute Freiheit symbolisiert. Es wird wieder eine Fashion Show für Männer und eine für Frauen geben, MS MR werden spielen und danach gibt es eine Aftershowparty mit den DJs Tiefschwarz und Re.You.

SECONDHAND RAPTURE von MS MR ist im Mai 2013 erschienen. Das komplette Interview mit MS MR erscheint voraussichtlich im September in der neuen Ausgabe von ME.STYLE.


Auf dieser Seite wurden Inhalte entfernt, die von MuZu stammen

Welches Equipment verwendet eigentlich... Mac DeMarco?
Weiterlesen