Spezial-Abo

Moses Sumneys neues Album „græ“: VÖ-Datum bekannt, neue Songs im Stream

Das Warten hat ein Ende: Moses Sumney hat das Veröffentlichungsdatum seines Doppelalbums „græ“ bekanntgegeben. Der erste Teil soll am 21. Februar 2020 via Jagjaguwar Records erscheinen und die bereits gefeierten Singles „Virile“, „Polly“ und „Me in 20 Years“ beinhalten. Auf den zweiten Teil und das tatsächliche, physische Album darf sich, so viel war schon klar, zum 15. Mai dieses Jahres gefreut werden.

Die visuelle und musikalische Gestaltung von „grae“ zeigt sich als vielseitig: Neben dem im November 2019 erschienenen Video zu „Virile“, das gleichzeitig Sumneys Debüt als Regisseur darstellte, ließ er zuletzt auch den Song „Conveyor“ hören und sehen – in Form einer Moog Sound Lab-Session.

Nachdem Sumney vergangene Woche mit dem Song und dem zugehörigen Lyric-Video zu „Cut Me“ einen zusätzlichen Vorgeschmack auf das neue Album lieferte, folgte die Ankündigung einer Residency und Installation im Bootleg Theater in Los Angeles. Ein besonderer Ort für Sumney: Der von Mitte Februar bis Anfang März geplante Aufenthalt findet an dem Ort statt, wo seine Karriere als Performer vor sechs Jahren begann. Dort möchte der Künstler sich weiteren Fragen von Farbe, Verschiebung, Zwischenräumen und marginaler Identität widmen.

Dem angekündigten Studioalbum gingen 2018 mit „BLACK IN DEEP RED, 2014“ und „MAKE OUT IN MY CAR: CHAMELEON SUITE“ gleich zwei EPs voraus. Auf letzterer waren unter anderem Sufjan Stevens und James Blake vertreten.

Moses Sumneys Debüt AROMANTICISM erschien im September 2017. ME-Autor Steffen Greiner belohnte die darauf zu findende „Hochmesse des tränenschönen Folk-Souls“ mit fünf von sechs Sterne und wir die Platte mit dem Titel „Album der Woche“.


Mit den 100 besten unbekannten Platten, U2, The 1975 und Moses Sumney: Der neue Musikexpress ist da!
Weiterlesen