Nach 20 Jahren werden jetzt neue Folgen von „Roseanne“ gedreht

Schon vor einigen Wochen hat ein Verantwortlicher des US-Senders ABC angekündigt, dass es eventuell neue Folgen der 90er-Kultserie „Roseanne“ geben würde. Nun wurden die Überlegungen in einen konkreten Plan umgewandelt: 2018 werden acht neue Episoden der Sitcom ausgestrahlt – und danach mit Sicherheit auch nach Deutschland kommen. Im Zweifelsfall via Streaming-Dienst.

Die wichtigste Frage, die sich Fans der Serie, die zwischen 1988 und 1997 lief, nun stellen: Sind alle bekannten Darsteller wieder dabei? Ja, sowohl John Goodman, Roseanne Barr sind mit von der Partie. Dazu kommen Sara Gilbert als Darlene, Larie Metcalf als Jackie, Michael Fishman als D.J. und die zwei Darstellerinnen von Becky. An dieser Stelle wird es kurios: Sowohl Alicia Goranson als auch Sarah Chalke (auch bekannt aus „Scrubs“) haben die Figur Becky im Laufe der Serie gespielt. Chalke wird nun in einer völlig neuen Rolle auftreten, damit der gesamte Cast von damals in das Revival gequetscht werden kann.

Mit der einmaligen Wiederbelebung von „Roseanne“ folgt der Sender ABC einem Trend, der zuletzt auf dem Streaming-Portal Netflix für Erfolge sorgte. Dort war nicht nur „Fuller House“, sondern auch die neue Staffel von „Gilmore Girls“ ein Zuschauermagnet. Auch wenn die Kritiken im Falle von „Fuller House“ eher schlecht waren.

Neue Folgen von „Scrubs“ auf Netflix? Zach Braff wäre bereit


Welches Equipment verwendet eigentlich Robert Smith von The Cure?
Weiterlesen