Nach Netflix-Serie: Ebay nimmt Jeffrey-Dahmer-Kostüme aus dem Verkauf

von

„Dahmer – Monster: Die Geschichte von Jeffrey Dahmer“ wurde im September zu einem unerwarteten Hit für Netflix. Offenbar wollten sich viele Zuschauer*innen von der True-Crime-Serie zu einem Halloween-Kostüm inspirieren lassen. Der Onlinehändler Ebay reagierte jetzt auf die Kritik an solchen Verkleidungen: Alle Jeffrey-Dahmer-Kostüme sollen von der Plattform entfernt werden.

Ebay teilte gegenüber „tmz.com“ mit, dass die Richtlinien des Unternehmens es verbieten, Produkte anzubieten, die Hass, Gewalt oder kriminelle Aktivitäten glorifizieren. Deshalb habe man die Produkte entfernt. Ebay kontrolliere konstant das Angebot auf Verstöße gegen die Richtlinien.

Zuvor waren auf der Plattform etwa blonde Perücken oder Brillen zu finden, die sich am gut wiedererkennbaren Aussehen von Jeffrey Dahmer in der Serie (gespielt von Evan Peters) orientieren. Nicht nur in den Sozialen Medien wurden solche Verkleidungen als unsensibel kritisiert. Auch Familien von Opfern des Serienmörders äußerten Kritik. Die Mutter eines von Dahmer getöten 31-jährigen sagte gegenüber „tmz“, es schmerze, dass nicht nur Netflix, sondern auch Onlinegeschäfte vom Tod ihres Sohnes profitierten.

Der US-Serienmörder Jeffrey Dahmer tötete zwischen 1978 und 1991 insgesamt 17 Männer und Jungen. 1992 wurde er zu lebenslänglicher Haft verurteilt, 1994 prügelte ihn ein Mithäftling zu Tode. Die Netflix-Serie über Dahmer stieß schon zuvor auf Kritik der Angehörigen seiner Opfer, da sie die traumatisierenden Geschehnisse wieder in die Öffentlichkeit hole. Außerdem wurde kritisiert, dass Netflix die Serie zunächst unter dem LGBTQ-Tag einsortierte.


Fler-Wiki: Die spannendsten Fragen und Antworten zum Rapper
Weiterlesen