„Dahmer“ auf Netflix: So besangen Pearl Jam schon 1991 den Serienmörder Jeffrey Dahmer

von

Seit dem 21. September ist auf Netflix eine neue Serie im Stream zu sehen, die ob ihrer gezeigten Brutalität für Aufsehen sorgen dürfte: Der True-Crime-Psychothriller-Horror „Dahmer: Monster – Die Geschichte von Jeffrey Dahmer“ zeigt die Entwicklung des berüchtigten Serienmörders Jeffrey Dahmer, der 17 junge Männer ermordete. Verkörpert durch den „American Horror Story“-Schauspieler Evan Peters wird ein albtraumhaftes und sehr real wirkendes Horror-Monster geschaffen.

Die Geschichte des Milwaukee-Kannibalen, wie Jeffrey Dahmer auch genannt wird, unterscheidet sich von anderen Serien dieses Genres. In den insgesamt zehn Episoden findet die Erzählung niemals aus seiner Perspektive statt. In dieser Geschichte der Opfer soll der Fokus auch nicht auf die grausamen Taten gesetzt werden, sondern tiefgreifendere Aspekte behandeln. Schon in der ersten Folge wird aber auch klar: Dahmers Taten werden mitunter dramatisiert, vor allem aber sehr explizit dargestellt.

Die Serie beleuchtet, wie ein Mann durch Rassismus, Homophobie und systematisches Versagen dazu in der Lage wegschauten, porträtiert. Neben Evan Peters als Jeffrey Dahmer sind folgende Personen ein Teil der Besetzung: Niecy Nash, Richard Jenkins, Molly Ringwald und Dyllon Burnside.

Die popkulturelle Auseinandersetzung mit Serienmördern wie Dahmer ist indes nicht neu. Zu Tätern wie Ted Bundy existieren bereits ähnliche Serien, die fiktionale Serie „Mindhunter“ wiederum widmet sich den Verhören mit real existierenden Serienmördern wie Charles Manson und Edmund Kemper. Auch in der Pop- und Rockmusik wurden Serienmörder immer wieder thematisiert. In unserer Liste „Spiel mir ein Lied vom Tod: 10 Songs, die von Serienmördern inspiriert wurden“ haben wir uns zehn Beispiele herausgegriffen. In einem der Songs ging es auch schon vor 31 Jahre Jeffrey Dahmer: „Dirty Frank“ von Pearl Jams Debütalbum TEN.

PEARL JAM: „DIRTY FRANK“ (1991)

MÖRDER: JEFFREY DAHMER

Jeffrey Lionel Dahmer war einer der berüchtigsten US-amerikanischen Serienkiller. Nach seiner Verhaftung im Juli 1991 konnten ihm 16 von 17 gestandenen Morden nachgewiesen werden, die er in den Jahren 1978 bis 1991 an jungen Männern und Jugendlichen verübt hatte, die überwiegend aus der Homosexuellenszene Milwaukees stammten.

DIE EINDRINGLICHSTEN LYRICS:

Tatsächlich singt Eddie Vedder erstaunlich nuschelig, aber hier sind sie:

„Dirty Frank Dahmer he’s a gourmet cook, yeah.
I got a recipe for anglo-saxon soup, yeah.
Wanted a pass. So she relaxed. Now the little groupie’s getting chopped up in the back.
I got a cupboard full of fleshy fresh ingredients“

„FUNFACT“:

  • Der Song entstand während einer gemeinsamen Tour von Pearl Jam und den Red Hot Chili Peppers (hört man!). Vorbild für den Song war ein gruseliger Busfahrer namens „Frank“, Vedder witzelte, es könnte sich um einen „Dahmer-style serial killer“ handeln – und zack war sie da, die Idee für den Song.

Jeffrey Dahmer starb durch Totschlag durch einen Mitinsassen am 28. November 1994 in einem Gefängnis in Wisconsin.

Pearl Jam absolvierten im Sommer ihre jüngste Europatournee, bei der sie unter anderem erneut in Berlin Halt machten. Ihr aktuelles und insgesamt elftes Album GIGATON erschien im März 2020.


„Stranger Things“: Jamie Campbell Bower teasert Vecnas Rückkehr an
Weiterlesen