Neue TV-Serie: J. J. Abrams bringt Sci-Fi-Klassiker „Westworld“ für HBO ins Fernsehen

von
Star Trek-Regisseur J.J. Abrams, hier bei der Premiere 2009 in Berlin, wagt sich an eine 'Westworld'-TV-Serie

Dass sie Genreserien beherrschen, haben die Damen und Herren von HBO mit Shows wie „Game Of Thrones“ und „Boardwalk Empire“ schon hinreichend bewiesen. Nicht so erstaunlich daher, dass sie sich mit der Neuauflage des 70er Klassikers „Westworld“ von Michael Crichton in Serienform jetzt auch an Science-Fiction-Stoff herantrauen.

Mit der Umsetzung der Serie, inspiriert von der Story um den künstlich geschaffenen Erholungsort Westworld mit seinen zahlreichen Robotern, wird kein Geringerer als der „Lost“-Schöpfer und Regisseur von „Star Trek Into Darkness“ J. J. Abrams betraut.

Abrams‘ Produktionsfirma Bad Robot erhielt gemeinsam mit „Person Of Interest“-Macher Jonathan Nolan, Produzent Jerry Weintraub und Warner Bros. TV die Zusage einen Piloten zu der Sci-Fi-Serie zu produzieren.

Zuschauer sollen sich, so das Magazin Deadline, auf eine dunkle Odyssee über das Erwachen eines künstlichen Bewusstseins und die Zukunft von Sünde einstellen.

Trailer zu „Westworld“ von 1973:



50 Cent veröffentlicht Trailer zur Drama-Serie „Black Mafia Family“
Weiterlesen