Neues Arctic-Monkeys-Album soll 2022 kommen

von

Der Schlagzeuger der Arctic Monkeys, Matt Helders, hat verraten, dass das neue Album der Band „so gut wie fertig“ sei und voraussichtlich 2022 erscheinen wird. Anschließend soll es eine Tour im Sommer geben. Ihr aktuelles Album TRANQUILITY BASE HOTEL & CASINO veröffentlichte die britische Band bereits 2018.

Die Fans warten schon lange auf Neuigkeiten über den heiß erwarteten Nachfolger des aktuellen Albums, nachdem im letzten Jahr zahlreiche Berichte und Gerüchte über die Aufnahmen aufgetaucht sind.

Band arbeitet mindestens seit Jahresbeginn an neuem Album

Im Januar verriet der Manager der Band aus Sheffield schließlich, dass die Gruppe „an Musik arbeitet“ und ursprünglich geplant hatte, das Album im letzten Sommer aufzunehmen. Anschließend bestätigte Drummer Matt Helders, dass sie sich in der „Frühphase“ des Albums befänden. Es gelte allerdings noch einige Hindernisse zu überwinden, die durch die Pandemie entstanden seien. Im August wurde dann bekannt, dass die Band in Suffolk neues Material aufgenommen hat.

Im Rahmen des „Drumathon“ der BBC stellte sich Helders nun erneut einigen Fragen. Auf die Frage, ob das neue Album bereits fertig sei, antwortete Helders: „Ja, so ziemlich, ja. Es war ein bisschen unzusammenhängend, wie wir es gemacht haben, und es gibt Parts, die wir noch fertigstellen müssen, aber ja, es ist alles in Arbeit.“

Sommer Tournee 2022 immer wahrscheinlicher

Er fügte hinzu, dass er glaube, dass das Album im Jahr 2022 erscheinen wird: „Ich denke, es wird bis ins nächste Jahr dauern, bis wir alles zusammen haben. Hoffentlich können wir dann im nächsten Sommer auf Tour gehen.“

Weiter gab der Drummer auch einen Ausblick auf den möglichen Sound der neuen Platte. „Wir entwickeln uns jedes Mal ein Stückchen weiter“, sagte er. „Für uns ergibt das Sinn, weil wir so darin vertieft sind. Wir machen immer irgendwie da weiter, wo die andere Platte aufgehört hat. Trotzdem versuchen wir immer, die Dinge etwas anders zu machen. Das ist schwer zu beschreiben. Aber man merkt, dass es die gleiche Band ist.“

Auf die Frage, ob er Gewissheit verspüre, die Fans auch mit neuem Sound mitzunehmen, antwortete er: „Nein.“ Weiter gab er zu Protokoll: „Wir wurden auf dem dritten Album (HUMBUG, 2009) ein wenig wachgerüttelt. Das war eher eine bewusste Entscheidung, was anderes zu machen. Es war ein Album, für das wir von den Fans, die geblieben sind, seltsame Komplimente bekommen haben. Sie sagten dann sowas wie: Oh, ich mag HUMBUG wirklich! Wieso? Mochten andere es etwa nicht?“

Fans brennen auf Festivals mit den Arctic Monkeys

Da sich nun eine Tournee im Sommer 2022 anbahnt, werden Fans ein Auge darauf haben, auf welchen Festivals die Band auftreten könnte. Auf Nachfrage, ob sie als Headliner bei den Festivals Reading und Leeds auftreten würden, antwortete der Chef-Organisator Melvin Benn: „Die Arctic Monkeys haben ihre eigenen Gesetze und wann sie sich entscheiden, das nächste Mal live zu spielen, weiß ich nicht, wenn ich ehrlich bin.“


Schießerei an Young Dolphs Gedenkstätte – eine Person verletzt
Weiterlesen