Arctic Monkeys: Gerüchte über Albumaufnahmen verdichten sich

von

Die Arctic Monkeys haben Berichten zufolge vergangenen Monat ein neues Album aufgenommen. Die Band besuchte im Juli Butley Priory in Suffolk, England, und laut einem Beitrag auf der Website des Veranstaltungsortes machten sie während ihres Aufenthalts etwas Musik.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @crispygeniusfish geteilter Beitrag

„Wir hatten eine Band, die vergangenen Monat für Aufnahmen blieb. Musiker lieben die Akustik im Großen Saal und im Salon mit seinen riesigen Gewölbedecken“, heißt es in dem Beitrag. „Es war ziemlich schön, beim Gießen und Jäten des Gartens ein Ständchen zu hören und dem Kontrabass, den Trommeln und dem Klavier zuzuhören, die aus der offenen Flügeltür waberten. Danke, Arctic Monkeys.“

Die Spekulationen zu einem neuen Arctic-Monkeys-Album begannen bereits im Oktober 2020, als Matt Helders in einem Aufnahmestudio gesichtet wurde. Auch der Band-Manager Ian McAndrew bestätigte, dass die Arctic Monkeys „an Musik gearbeitet“ hatten und ursprünglich planten, im Sommer 2020 aufzunehmen.

Ihr aktuelles Studioalbum TRANQUILITY BASE HOTEL & CASINO veröffentlichten die Briten 2018. ME-Redakteur Albert Koch rezensierte: „TRANQUILITY BASE HOTEL + CASINO, das sechste Arctic-Monkeys-Album, ist schon wieder anders; wie wenn das Monkeys-Alter-Ego Death Ramps und The Last Shadow Puppets von ihnen Besitz ergriffen hätten. Wie das schon anfängt mit ,Star Treatment‘, einem Song, der so klingt, als hätte Van Dyke Parks das Arrangement geschrieben und Sean O’Hagan von The High Llamas ihn dabei unterstützt.“


„Stranger Things“-Charakter Will Byers ist schwul
Weiterlesen