Nirvana-Song „Rape Me“ in der Serie „Successions“: Was Courtney Love darüber denkt

von

In der neuesten Folge der US-Fernsehserie „Succession“ ist der 1993er-Nirvana-Song „Rape Me“ zu hören. Nun verriet Courtney Love – die mit dem Nirvana-Star Kurt Cobain zwei Jahre bis zu dessen Tod im Jahr 1994 verheiratet war – was sie über die Verwendung des Songs in der Serie denkt.

Courtney Love, die zusammen mit dem Rest der Band das musikalische Erbe von Nirvana verwaltet, äußerte sich nun via Instagram über die Szene, in der das „Rape Me“-Video gespielt wird: „Ich war im Raum und habe zugesehen, wie dieses Lied in ungefähr einer Stunde geschrieben wurde, und ich war noch nie so stolz darauf, eines von Kurts Liedern zu genehmigen. Es ist, als ob ‚Succession‘ Kurt Cobain wirklich verstanden hätten.“

In der neuesten Folge „The Disruption“, die am vergangenen Wochenende ausgestrahlt wurde, hält das fiktive Multimedia-Unternehmen „Waystar Royco“ ein Krisen-Team-Meeting, in dem eine Klage wegen sexuellem Fehlverhalten besprochen werden soll.

Der beratende Ausschuss des Unternehmens beschließt, dass die Bedenken der Mitarbeiter*innen in einer öffentlichen Befragung mit der neu beförderten Präsidentin Siobhan „Shiv“ Roy geklärt werden sollen. Doch kurz bevor die Fragerunde beginnt, dröhnt „Rape Me“ von Nirvana durch die Räumlichkeiten und das Meeting endet im Chaos.


12 Post-Grunge-Bands, die das Genre wohl oder übel am Leben halten
Weiterlesen