Spezial-Abo

Nora Tschirner spielt in neuer TNT-Serie eine mittelgradige Depression

Depression, aber in witzig: TNT Comedy hat eine Serie über die mentale Krankheit in Auftrag gegeben. Darin schlüpft die „Tatort“- und „Keinohrhasen“-Darstellerin Nora Tschirner in die Rolle der Monika, die den Musiker Mat kennenlernt. Der denkt zunächst, dass er sich diese Neue nur einbildet – aber nein, Monika ist echt. Seine echte, mittelgradige Depression. Und er wird sie einfach nicht los. Dabei lebt es sich für Mat eigentlich ganz gut als Singer-Songwriter und eine Freundin hat er auch. Doch nun müssen die zwei lernen miteinander klarzukommen.

Anke Greifeneder (Vice President Original Productions der TNT-Sender EMEA) sagt dazu gegenüber DWDL: „Psychische Erkrankungen sind ein relevantes Thema, dem wir in ‚The Mopes‘ Raum geben.“ Und weiter: „Wir nehmen sie ernst, aber auch auseinander. Denn Comedy kann Tabus auf ganz eigene Art begegnen und eröffnet so die Möglichkeit über Humor Berührungsängste abzubauen.“

Die Serie soll im Sommer 2020 gedreht werden und sechs Folgen mit je 30 Minuten Laufzeit umfassen. Die Regie übernimmt dabei Christian Zübert, der vor allem durch die Serie „Bad Banks“ bekannt ist. Einen festen Veröffentlichungstermin gibt es bisher nicht. Es ist auch noch nicht bekannt, wer den männlichen Part spielen wird. „The Mopes“ ist das dritte Original, das TNT Comedy nach „Andere Eltern“ und „Arthurs Gesetz“ auf den Weg bringt.


Amazon Prime Video: Das sind die besten Komödien beim Streaming-Dienst
Weiterlesen