Spezial-Abo

Olympische Sommerspiele 2016: So modisch war Olympia noch nie!

von

Während der 28. Olympischen Sommerspiele zwischen dem 5. August und 21. August 2016 in Rio de Janeiro werden mehr als 10.000 Sportler in Brasilien um Medaillen kämpfen. Die Bewertung der sportlichen Höchstleistungen überlassen wir natürlich den Kollegen vom Fach; ME.STYLE hat sich stattdessen die Top-5-Designer herausgepickt, die die coolsten Sportswear-Kollektionen und Outfits für die Eröffnungs-­ und Schlussfeier für ihre Landesmannschaften entworfen haben. Und auf dem modischen Siegertreppichen stehen…

5. Stella McCartney für Adidas für Großbritannien

Beinahe wäre Stella McCartney mit ihrer Adidas-Kollektion für das britische Team nicht in unserer Top 5 gelandet und wir hätten stattdessen Armani (Team Italien) das Ranking eröffnen lassen, denn: Was bitte hat ein Tribal-Tattoo-Muster (!) auf einer langen (!!), hautengen (!!!) Badehose eines Olympioniken verloren? Ah, genau: nichts. Okay, das vermeintliche Tribal ist Teil des „Lions“ der englischen Flagge, aber trotzdem abgrundtief hässlich und erinnerte uns deshalb auch nur an unsere Auswahl der hässlichsten EM-Trikots 2016. Glücklicherweise hat Stella beim Rest der Sportswear-Kollektion für Team Großbritannien wie gewohnt sicher abgeliefert. Bitteschön:

Olympic-Games-Rio-2016-Stella-McCartney-Groß-Britannien-Adidas-03
Stella McCartney (M.) trägt zweifelsohne den modischsten Look, ihre Sportswear-Kollektion für Groß Britanniens Olympioniken 2016 kann sich aber auch sehen lassen, bis auf…
LONDON, ENGLAND - UNDATED: In this handout image from adidas, Team GB athlete Chris Walker-Hebborn pictured in adidas Team GB Rio 2016 Olympic kit in London, England. (Photo by Ben Duffy/adidas/Handout/Getty Images)
…eine Badehose mit „Lion“-Motiv am rechten Oberschenkel des Badesportlers, das stark an ein Tribal-Tattoo erinnert.
Olympic-Games-Rio-2016-Stella-McCartney-Groß-Britannien-Adidas-02
Insgesamt hat McCartney aber eine sportlich-schöne Kollektion in den Nationalfarben ihres Heimatlandes designt und sich damit den fünften Platz unseres Olympia-Mode-Rankings im Sommer 2016 verdient.

4. H&M für Schweden

Gelb und Blau führen als modisches Paar nicht die sicherste Beziehung – man beachte unser Trikot-Ranking der Europameisterschaft 2016 – aber H&M hat das beste aus der Farbkombination gemacht, was im Bereich Sportswear möglich ist. Insbesondere die unterschiedlichen Blau-Töne, deren geometrische Anordnung, sandfarbene Sneakers und der motivierende Print-Sweater („Von Schweden gewonnene Medaillen: 696.“) heben Team Schweden modisch auf ein absolut ansehnliches Level. Ein verdienter, vierter Platz für Leggings, Trainingsjacken und Crop-Tops des schwedischen Moderiesen.

https://www.instagram.com/p/BGtOYA3gUSg/

 

3. Polo Ralph Lauren für die Vereinigten Staaten von Amerika

Der Look aus Blazer, Bermudas und ikonischem Polo-Shirt von Polo Ralph Lauren ist zugegebenermaßen etwas bis extrem spießig, aber: Mit Klassikern liegt man selten falsch und wir sind schließlich bei einem Sport-Event und nicht in der angesagtesten Bar New Yorks. In der würde allenfalls der navyblau-weiß-rote Gürtel zum Minidress und Booties funktionieren. Aber apropos Big Apple; SATC-Stilikone Sarah Jessica Parker rührt sogar die Werbetrommel für die Olympia-Klamotte von Ralph Lauren für Team USA und postete ein Bild von sich im navyblauen Olympia-Blazer auf ihrem Instagram-Account – das gibt doch gleich ein sattes Style-Plus in der B-Note.

https://www.instagram.com/p/BEtF-KSRrL0/

https://www.instagram.com/p/BIn-yAHA4e2/

https://www.instagram.com/p/BIVHUL3gJAF/

https://www.instagram.com/p/BIr7QLWjKEi/?taken-by=sarahjessicaparker

https://www.instagram.com/p/BG7G_riRrJJ/

Platz 2: Lacoste für Frankreich

Ihr wundert Euch, weshalb ein Look, der farblich wie von den Styles her (Stichwort: Pikee-Polohemd) so auch auf Platz 3 bei Polo Ralph Lauren hätte statt finden können? Und das, obwohl sogar Style-Star Sarah Jessica Parker aka Carrie Bradshaw Ralph Lauren pusht? Machen wir’s kurz: Franzosen werden einfach immer mehr Stil als Amis haben, sorry (Kanye). Zudem ist das blau-weiß-rote Lacoste-Krokodil als Gürtelschnalle eindeutig kreativer als die Version von Polo Ralph Lauren. Vive la mode!

https://www.instagram.com/p/BIcctgfgkDO/

https://www.instagram.com/p/BEtpKrKKnDP/

https://www.instagram.com/p/BEtxjBMKnGv/

https://www.instagram.com/p/BIpRhalgGK7/?taken-by=lacoste

https://www.instagram.com/p/BIZt6KGgKhP/

https://www.instagram.com/p/BIputIUhaJO/

https://www.instagram.com/p/BIPJ8a7gFt4/

Platz 1: Christian Louboutin für Kuba

Schuhgott Christian Loutoutin – sein Klassiker ist die rote Sohle – hat nicht nur lederne Slipper, Sneaker und Sandaletten (!!!) für das Olympische Team Kubas entworfen, sondern auch bei den Outfits Hand angelegt. Das Ergebnis: Entgegen vieler anderer Designer hat es Louboutin verstanden, die kubanischen Flaggenfarben mit auffälliger Ergänzung einer nicht zugehörigen Farbe – Creme – zu interpretieren. Das ist nicht nur toll, weil wir Team Kuba so (flaggen-)farblich keinesfalls mit Team USA, Frankreich oder Großbritannien verwechseln, sondern weil die Trikolore Blau-Rot-Weiß dadurch wirklich modisch wird, anstatt an Flugbegleiter-Uniformen zu erinnern. Lieblingsteil: die 7/8-Hose für Männer und Frauen. Danke, Christian und herzlichen Glückwunsch Team Kuba, stilistisch habt ihr schon Gold geholt.

https://www.instagram.com/p/BIIZrBwAQZq/

https://www.instagram.com/p/BILKuSsAtLL/

https://www.instagram.com/p/BIK6GN0g0hs/

Ben Duffy/adidas Getty Images
Ben Duffy/adidas Getty Images
Ben Duffy/adidas Getty Images

Von Strunk, Obama und den Beastie Boys: Das sind Eure Bücher des Jahres 2018
Weiterlesen