„Ozark“-Serienfinale: US-Rapper Killer Mike mit Gastauftritt

von

Seit Freitag, 29. April 2022, stehen die finalen Folgen der erfolgreichen Dramaserie „Ozark“ bei Netflix zum Streaming zu Verfügung. In ihr kommt es auch zu einem Gastauftritt von US-Rapper Killer Mike.

In der Szene sitzt Mike in einem Diner und trifft dort auf die von Julia Garner gespielte Ruth Langmore. Ruth ist wohl großer Fan von dem Rapper und beginnt mit ihm ein Gespräch mit den Worten: „Ich wollte dir nur sagen, dass ich wirklich mag, was du machst.“ Daraus ergibt sich eine kurze Konversation, in der die beiden ihre Interpretationen des HipHop-Klassikers „N.Y. State of Mind“ von Nas vergleichen.

Killer Mike sagte bereits bei Ankündigung des Auftritts im vergangenen Juni dem US-Magazin Billboard: „I went from waiting to find out what happens next to being part of it … I’m excited.” Der Rapper scheint also großer Fan der Serie zu sein.

Killer Mike ist Teil des HipHop-Duos Run the Jewels, deren aktuelles Album „RTJ4“ 2020 erschien. Kürzlich gab der Rapper bekannt, dass er zusammen mit El-P, der anderen Hälfte von Run The Jewels, an neuer Musik arbeitet. Aber auch zum Fernsehen fühlt sich der Rapper wohl momentan hingezogen, abseits des Gastauftritts bei „Ozark“ ist Killer Mike aktuell auch als Host der Fernsehserie „Tumbleweeds: Rolling Through America“ bei Vice zu sehen.

„Ozark“ erzählt die Geschichte des Finanzberaters Marty Byrde (Jason Bateman), der sich auf eine Zusammenarbeit mit einem berüchtigten mexikanischen Kartell einlässt und fortan nicht nur um sein eigenes Leben, sondern auch um das seiner Familie kämpfen muss. Die Serie hat mehrere Preise gewonnen, unter anderem drei Emmys. Die jetzt veröffentlichten weiteren sieben Folgen der vierten Staffel bringen die Geschichte zu einem Ende.


True-Crime-Trailer: So sieht die Netflix-Doku über Serienmörder John Wayne Gacy Jr. aus
Weiterlesen