BBC Sound of 2021: Rapper Pa Salieu gewinnt Newcomer-Preis

von

Pa Salieu, gambisch-britischer Rapper aus Coventry, veröffentlichte im Januar 2020 seine Debütsingle „Frontline“, die zum meistgespielten Track des Jahres auf BBC 1Xtra avancierte. Ein Jahr später gewann er nun einen der renommiertesten britischen Newcomer-Preise: „BBC Sound of 2021“.

Auf die Single folgte im November vergangenen Jahres sein erstes Mixtape  SEND THEM TO COVENTRY, wofür er von vielen Seiten Lob einheimste. Jene Platte muss das Gremium wohl in ihrer Entscheidung bestärkt haben. Annie Mac, eine der 16o Wahlberechtigten, sprach davon, dass Salieu eine einzigartige Perspektive auf Großbritannien habe. „Seine Songs haben den Raum, um Geschichten aus seinem Leben zu erzählen. Über Freundschaft und Familie, aber auch über Gewalt, Exklusion und Rassismus. Jene sind der zeitlose Beweis des britischen Lebens auf der Straße vor allem mit Blick auf ein neues Jahrzehnt.“

Für Pa Salieu war 2020 ein Jahr, das sein Leben veränderte. Es gab ihm die Chance, das Licht zu sehen, doch sei er immer noch im Tunnel. „Ich bin gespannt auf das neue Jahr und auf das, was auf mich zu kommt“, sagte er kürzlich der „BBC“. Das neue Jahr brachte dem 22-Jährigen nun schon den ersten Erfolg ein. Beim „BBC Sound of 2021“ setzte er sich gegen Holly Humberstone, Alfie Templeman und Bree Runway durch.

Gleich der britischen Singer-Songwriterin Celeste, die den Preis 2020 abräumte, gewannen unter anderem Adele, Soulmusiker Michael Kiwanuka und Pop-Rock-Band Haim in den vergangenen Jahren die Auszeichnung.


Die Kneipe ist das beste Clubhouse – Paulas Popwoche im Überblick
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €