Spezial-Abo

Petition: Lemmy soll Namensgeber eines Schwermetalls werden

von

Eine Petition, die fordert, ein neu entdecktes Schwermetall nach dem ehemaligen Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister zu benennen, wurde gestartet. John Wright, ein Business-Manager aus New York, rief die Kampagne ins Leben und fordert die Umbenennung von Ununoctium 118 in, Achtung, Lemmium. Es ist eines von vier radioaktiven Elementen, die vergangene Woche im Periodensystem aufgenommen wurden. Chemiker aus Amerika, Japan und Russland entdeckten die Elemente.

Die Petition, die bereits 77.000 Unterschriften zählt, liest sich wie folgt: „Heavy rock lost its most iconic figure over Christmas with the sudden and unexpected death of Ian ‚Lemmy‘ Kilmister. Lemmy was a force of nature and the very essence of heavy metal.We believe it is fitting that the International Union of Pure and Applied Chemistry (IUPAC) recommend that one of the four new discovered heavy metals in the periodic table is named Lemmium. An astrological object (a star) has been named Lemmy to meet the IUPAC naming recommendations.“

Viele andere Motörhead-Fans sind derweil verärgert über die Petition, da Motörhead keine Heavy-Metal-Band war. Ein User kommentierte die Petition mit folgenden Worten: „Let’s not. Lemmy himself said in 2010, ‚We were not heavy metal. We were a rock’n’roll band. Still are. Everyone always describes us as heavy metal even when I tell them otherwise. Why won’t people listen?‘ Why won’t you listen?“ Ein weiterer Fan, Christopher Scurrah, schreibt: „Lemmy always said Motorhead wasn’t heavy metal, he said ‚We’re Motorhead and we play rock’n’roll‘. If 118 is a noble gas that’s fine with me.“

Kilmister verstarb am 28. Dezember 2015, zwei Tage nach seinem 70. Geburtstag. Lemmys Gedenkfeier wird am kommenden Wochenende weltweit per Stream zu verfolgen sein.


U2, Coldplay und Co.: Diese 7 Bands werden besonders leidenschaftlich gehasst
Weiterlesen