Spezial-Abo
🔥Was wurde eigentlich aus… der Alternative-Rock-Band Live und ihrem Sänger Ed Kowalczyk?

Foo Fighters: Streamt hier ihren legendären Auftritt im Hyde Park 2006

Dass die Foo Fighters wissen, wie man eine richtig gute Liveshow auf die Beine stellt, ist längst bekannt. Immer wieder spielen sie weltweit ausverkaufte Konzerte und lassen sich dabei von ihren enthusiastischen Fans feiern. Am 17. Juni 2006 hatten Dave Grohl und seine Band so ein Paradebeispiel von einem Auftritt im Hyde Park. Im Rahmen ihrer „In Your Honour“-Tournee statteten sie auch London einen Besuch ab. Die Crowd kam dabei in den Genuss eines außergewöhnlichen Sets, das insgesamt 16 Songs beinhaltete. Jetzt könnt Ihr Euch die Corona-Zeit mit dem Konzertfilm aus dem Jahr versüßen, der kostenlos bei YouTube gestreamt werden kann.

Seht hier die ganze Show in London 2006:

Die Foo Fighters zeigen sich hier nicht nur in Höchstform, sie holen auch noch Gäste mit bester Laune zu sich auf die Bühne. So ist Lemmy Kilmister von Motörhead bei „Shake Your Blood“ am Start. Das Stück war auf der 2004 veröffentlichten Platte von Grohls Metal-Nebenprojekt Probot enthalten. Der 2015 verstorbene Musiker schrieb den Track wohl in unter zehn Minuten, sang ihn ein und spielte zudem den Bass. Dave Grohl selbst übernahm damals den Drum-Part. Live singen beide gemeinsam den Track. Lemmy hat dabei auch noch lässig eine Zigarette in der Hand. Außerdem gesellen sich auch noch Queen für eine etwas andere Variante von „We Will Rock You“ und „Tie Your Mother Down“ zu den Foo Fighters auf die Stage. Insgesamt geht der Gig mit rund 100.000 Fans im Hyde Parke um die anderthalb Stunden und endet „Everlong“.

Die komplette Setlist:

  • „In Your Honor“
  • „All My Life“
  • „Best of You“
  • „Times Like These“
  • „Learn to Fly“
  • „Breakout“
  • „The One“
  • „Shake Your Blood“
  • „Stacked Actors“
  • „My Hero“
  • „Generator“
  • „DOA“
  • „Monkey Wrench“
  • „We Will Rock You“
  • „Tie Your Mother Down“
  • „Everlong“

 

Die Foo Fighters feiern 2020 ihr 25. Bandjubiläum. 1995 veröffentlichte Ex-Nirvana-Drummer Dave Grohl im Alleingang das nach seiner neuen Band benannte Debüt FOO FIGHTERS. Seitdem haben sie neun Studioalben veröffentlicht und wurden mit zwölf Grammys ausgezeichnet. Das aktuelle Album CONCRETE AND GOLD erschien 2017. Ihre zehnte LP wurde für 2020 angekündigt.



Kurt Cobains legendäre Akustikgitarre der „MTV Unplugged“-Show wird versteigert
Weiterlesen