Highlight: Mit Rammstein, Kollegah, Nirvana und The Cure: 10 Songs, die für Skandale sorgten

Rammsteins Till Lindemann: „Joey Kelly ist der härteste Metal-Typ, den ich kenne!“

Wir konnten es im ersten Moment auch nicht glauben, aber: Joey Kelly, Hochleistungssportler und Gitarrist bei The Kelly Family, ist ein richtig harter Metaller. Sagt zumindest sein guter Freund Till Lindemann. Ja, der Till Lindemann, Vorsteher und Texter von Rammstein. Ja, der Till Lindemann, der uns bereits im vergangenen Winter verstört zurückgelassen hat, nachdem herauskam, dass er seinen Silvesterurlaub mit Deutsch-Rap-Proll Fler verbracht hat.

Dieses so gegensätzliche Paar hat dem deutschsprachigen „Metal Hammer“ ein exklusives Interview gegeben, in dem Lindemann und Kelly über ihre gemeinsame dreiwöchige Kanureise über den Yukon, einem zwischen Kanada und Alaska strömenden Fluss, sprechen – und nebenbei die Geschichte ihrer Freundschaft rekapitulieren.

Kennengelernt hätten sie sich vor Jahren bei einer Preisverleihung, erzählt Lindemann. „Ich dachte zunächst, dass ich mir einfach nur das Autogramm für meine Tochter hole und dann sofort verschwinde.“ Am Ende hätte sich jedoch nicht nur eine mehrstündige Unterhaltung und ein feuchtfröhlicher Abend mit Joey Kelly entwickelt, sondern eine echte Männerfreundschaft: „Ich kann mit Fug und Recht behaupten: Joey Kelly ist ’ne Partysau“, plaudert Lindemann aus.

Damit nicht genug. Partysau Kelly sei nämlich auch „der härteste Metal-Typ“, sagt Lindemann und Kelly pflichtet ihm bei: „Bei den Fans ist es bekannt, dass ich immer Heavy-Metal-Fan war und großer Rammstein-Fan bin.“ Vielleicht hat sich das auch bis zu den Veranstaltern des Wacken Open Air herumgesprochen – zumindest berichtet Joey Kelly davon, dass sein Bruder Angelo, der die Familienband managt, ein Angebot des legendären Metal-Festival erhalten habe – und aus Angst vor fliegenden Flaschen abgesagt habe.

Till Lindemann: „Bei Rock am Ring spielt nur Müll und Dreck“

„In Wacken ist alles Peace“, erwidert Lindemann auf die Befürchtungen des jüngsten Kelly-Bruders, woraufhin Joey Kelly ein sattes Rock-Am-Ring- und Generationen-Bashing hinlegt. Er sagt: „Da spielen die letzten Rapper, irgendwelche Möchtegern-Gangster.“ Für ihn sei das „alles Müll und Dreck“, doch die Kids, die das Festival am Nürburgring besuchen, „hören diesen Scheiß.“

Das ganze Gespräch, in dem Lindemann und Kelly über die Widrigkeiten ihrer Reise durch die nordamerikanische Wildnis sprechen, findet Ihr in der aktuellen Ausgabe des deutschsprachigen „Metal Hammer“.

Die METAL HAMMER November-Ausgabe 2017: Till Lindemann, Metallica, Trivium, Samael u.v.a.

Flers „Sehnsucht”-Shirts: Rammstein-Anwälte schreiten ein und verbieten den Verkauf


Top 10: Das sind die gefragtesten Audio-CDs im Überblick
Weiterlesen