Rapper Young Dolph stirbt nach Schussverletzungen

von

Der US-Rapper wurde gestern, am Mittwoch den 17. November 2021 vor einem Geschäft in Memphis, Tennessee von einem unbekannten Täter erschossen. Es war nicht der erste Vorfall dieser Art, in den der in Memphis als Lokallegende verehrte Rapper verwickelt wurde. Young Dolph, der bürgerlich Adolph Robert Thornton Jr. hieß, wurde nur 36 Jahre alt.

Young Dolph in Bäckerei erschossen

Der „Rich Slave“-Rapper wurde Berichten zufolge von einem unbekannten Schützen erschossen. Young Dolph starb demnach in Memphis, wie drei unabhängige Strafverfolgungsbehörden nun bestätigten.

Die Schießerei ereignete sich bei „Makeda’s Butter Cookies“, einer Bäckerei in Memphis, die der Rapper Berichten zufolge regelmäßig aufsuchte. Inhaber Maurice Hill sagte gegenüber „FOX13“, dass seine Angestellten aussagten, dass Young Dolph zugegen war, um Kekse zu kaufen. Als der Rapper sich im Laden aufhielt, betrat ein bisher nicht identifizierter Mann das Geschäft und eröffnete das Feuer. Im Internet kursiert ein Video des Rappers, das ihn vor der Bäckerei zeigt, als er zu einem früheren Zeitpunkt dort einkaufen war und mit einem Fan spricht. Gut möglich also, dass den Tätern bekannt war, dass sie ihn hier regelmäßig antreffen würden.

Young Dolph war in der Gemeinschaft von Memphis sehr bekannt und veröffentlichte 2016 sein Debüt „King of Memphis“. Erst vor wenigen Wochen trat er auf dem New Yorker Rolling-Loud-Festival auf.

Rapper hatte bereits mehrere Angriffe mit Schusswaffen überlebt

Der Rapper war bereits in den Jahren 2016 und 2017 in zwei verschiedene Schießereien verwickelt. Im Februar 2016 wurde er in Charlotte, North Carolina, in seinem SUV angeschossen. Anschließend stellte sich der Rapper Blac Youngsta, ebenfalls aus Memphis, der Polizei, nachdem ein Haftbefehl gegen ihn erlassen worden war.

Dolph erzählte dem US-Promi-Portal „TMZ“ ein paar Wochen nach der Schießerei, dass er glaube, von Blac Youngsta ins Visier genommen worden zu sein. Im Jahr 2017 wurde Dolph erneut in ein Krankenhaus eingeliefert, nachdem er in der Innenstadt von Los Angeles angeschossen worden war und mehrere Schusswunden erlitten hatte. Am Tag nach dem Vorfall wurde Corey McClendon verhaftet und wegen versuchten Mordes angeklagt. Zu diesem Zeitpunkt war unklar, ob McClendon der Schütze war oder nur einer von drei Männern, die in einen Streit verwickelt waren, der den Schüssen vorausgegangen war, so die Polizei.

Dolph zuletzt mit hohem Output

Young Dolphs erstes Studioalbum war 2010 „Welcome 2 Dolph World“. Seitdem hat er jedes Jahr mindestens ein Album oder Mixtape veröffentlicht, zuletzt 2021 das Album „PAPER ROUTE iLLUMINATi“. Der verstorbene Rapper tat sich mit Key Glock für das 2019er Mixtape „Dum and Dummer“ zusammen, das die Singles „III“ und „Baby Joker“ beinhaltet.

Ebenfalls mit Key Glock produzierte Dolph seine meistgestreamte Single auf Spotify. Diese hat beinahe 70 Millionen Streams vorzuweisen und heißt „Major“. Sie findet sich auf seinem vierten Studioalbum „Role Model“.

Gegenüber Billboard sagte Young Dolph über das 2018 erschienene Album: „Ich bin ein Vorbild für diesen Independent-Scheiß und ich möchte, dass all diese jungen schwarzen Kids inspiriert werden, einen Hustle zu bekommen, bei dem sie ihren eigenen Scheiß besitzen und etwas mit ihrem eigenen Verstand erschaffen können und sogar besser darin werden als ihr Vorbild.“


15 Minuten Sendezeit: Joko und Klaas schlucken Kameras, Lego-Köpfe und Buchstabennudeln
Weiterlesen