Spezial-Abo

Reeperbahn Festival 2014 in Hamburg: Auf diese Acts freuen wir uns

Das Reeperbahn Festival ist kein gewöhnliches Festival. Bereits die Location spricht für sich. Auf diesem Festival findet man sich wieder mitten im bunten Treiben und dem Hotspot Hamburgs – der Reeperbahn. Hier watet man nicht in seinen Gummistiefeln im Schlamm, sondern tummelt sich munter zwischen oder im Gruenspan, Molotow, Mojo Club oder der St.-Pauli-Kirche.

Die ganz großen Headliner sucht man in Hamburg jedoch vergebens. Vielmehr geht es darum möglichst vielen Newcomern eine Plattform zu bieten, ihre Musik live präsentieren zu können. So kann man sich ein wenig treiben lassen und sich hier und da auf eine vollkommen unbekannte Band einlassen, statt eine Timetable mit vielen Top-Acts hinterher zu hetzen.

Den ein oder anderen namhaften Künstler gibt es dann natürlich doch: Clueso feiert am 18. September auf dem Festival sein Albumrelease, während Herbert Grönemeyer sich in einem Keynote-Interview zu aktuellen Branchenthemen äußern wird. Denn neben zahlreichen Konzerten bietet sich dem Besucher eine Fülle an Konferenzen – Networkings-Events, Sessions, Showcases, Award-Shows. Zudem treten Dry The River, Hauschka, Hozier, Blood Red Shoes, Sinkane und The Dø auf.

Am Mittwoch fiel in Hamburg der Startschuss für vier Tage Musik, Kunst und Kultur. In unserer obenstehenden Galerie seht ihr einige der Acts, auf die man sich freuen kann.


Bohren & der Club of Gore live in Hamburg: Langsamkeit als Verweigerung
Weiterlesen