Highlight: 10 bedeutsame Protest-Songs der Musikgeschichte

Reissues: Rage Against The Machine bringen ihre Alben auf Vinyl neu heraus

Rage Against The Machine legen ihre komplette Diskografie neu auf: Neben den drei Alben RAGE AGAINST THE MACHINE (1992), EVIL EMPIRE (1996) und THE BATTLE OF LOS ANGELES (1999) werden auch ihr Coveralbum RENEGADES (2000) sowie die Liveplatte LIVE AT THE GRAND OLYMPIC AUDITORIUM (2003) neu auf Vinyl erscheinen.

Die offiziell am 28. September erscheinenden Reissues sind im T-Shirt-Bundle theoretisch auf der Homepage der Band vorbestellbar – praktisch derzeit nicht: Jedes der vier verschiedenen Bundles ist bereits ausverkauft. Viel Glück auf eBay also.

Rage Against The Machine gründeten sich 1991 und lösten sich im Jahr 2000, nach dem Ausstieg ihres Sängers Zack De La Rocha, auf. Die weiteren Mitglieder Tom Morello, Brad Wilk, und Tim Commerford gründeten danach mit Chris Cornell Audioslave, die sich 2007 auflösten. Im selben Jahr gingen RATM wieder gemeinsam auf Tour und traten bis 2011 immer wieder mal auf.

2016 gründeten Morello, Wilk und Cummerford mit Chuck D von Public Enemy und B-Real von Cypress Hill die Supergroup Prophets Of Rage. De La Rocha ist als Solomusiker aktiv.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


10 bedeutsame Protest-Songs der Musikgeschichte
Weiterlesen