Toggle menu

me.ow

Suche
#WTF

RATM und „The Simpsons“ sahen Donald Trump als Präsidentschaftskandidat voraus

von

Zum „Zurück in die Zukunft“-Tag am 21. Oktober 2015 kamen einige unbequeme Wahrheiten ans Licht: Nein, verkehrstüchtige Hoverboards, fliegende Autos und Doppelkrawatten gibt es zwar immer noch nicht, dafür sah Regisseur Robert Zemeckis bereits in den Achtzigern sowohl 9/11 als auch Donald Trump als Politiker voraus. Die Kollegen von Billboard.com hatten vor rund einem Jahr ähnlich Dystopisches ausgegraben: Rage Against The Machine befürchteten bereits 1999, dass Trump einst Präsidentschaftskandidat werden würde.

In ihrem expliziten Video zum Song „Sleep Now In The Fire“ – erschienen auf ihrem dritten Album THE BATTLE OF LOS ANGELES – sieht man an einer Stelle (bei Minute 1:02) einen Demonstranten, der ein Schild mit der Aufschrift „Donald Trump for President“ in die Luft hält. Der Songtext selbst beinhaltet nicht weniger als Kritik an Gier, Imperialismus, Kapitalismus, Kriegstreiben und dergleichen. Das explizite Video wurde von Filmemacher, Journalist, Autor und Aktivist Michael Moore gedreht, der bekanntlich für Provokation, Politiker-Trolling und Satire bekannt ist.

Die allwissenden Drehbuchautoren der „Simpsons“ sahen Donald Trump natürlich ebenfalls voraus – nicht als Präsidentschaftskandidat, sondern sogar als Präsident:

Der Unternehmer, Immobilien- und Unterhaltungstycoon Donald Trump erklärte im Juni 2015, dass er in den Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl 2016 für die Republikaner antreten wolle, polarisierte seitdem mit ziemlich, nun ja, konservativen Aussagen und gewann am 8. November 2016 tatsächlich die US-Wahl gegen Hillary Clinton. Donald Trump wird damit der 45. Präsident der USA. Unglaublich, aber letztlich wahr.

So reagiert die Musikwelt auf den Wahlsieg von Donald Trump

Folge MEOW auf Facebook und dein Leben wird jeden Tag ein bisschen besser.