Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

Aidan Knight Each Other


Full Time Hobby/RTD VÖ: 22. Januar 2016

Aidan Knights drittes Album ist ein zaghaftes Stück Musik geworden. Die Stimme des Kanadiers versteckt sich immer ein bisschen zu arg, seine Aussprache entspricht dem Genuschel eines Sechstklässlers, der dazu gezwungen wird, vor versammelter Mannschaft ein Gedicht zu zitieren.

Hört man sich das acht Songs umfassende Werk als Hintergrundmusik an, wird man nichts Herausstechendes finden. Aber nimmt man sich die Zeit, genauer in die so zurückhaltend dargebotenen Texte hineinzulauschen, bekommt man einiges von Knights Persönlichkeit zu spüren. Feinsinnige Grübeleien rund um die Veränderungen, die mit dem Älterwerden einhergehen und – wie der Albumtitel vermuten lässt – jede Menge Zeilen zum Beziehungskladderadatsch. Mit einem Mal wirkt auf der Platte gar nichts mehr fade, sondern klug und ausgefeilt – dies kann nicht nur auf die Worte, sondern auch auf die Instrumentierung bezogen werden.

Dass Knights Band aus experimentierfreudigen Klassik- und Jazz-Fanatikern besteht, macht sich genauso bemerkbar wie die Zusammenarbeit mit Produzent Marcus Paquin, der sich schon mit Arbeiten für The National und Arcade Fire hervortun konnte. Mit dem Blick fürs Detail ist Each Other also ein Album, das die richtige Balance zwischen Schwarz und Weiß findet.

Kooperation

Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2019
Weiterlesen