Spezial-Abo

Alfa Mist Bring Backs


Anti/Epitaph/Indigo (VÖ: 23.4.)

von

Nach seiner Solo-EP „On My Ones“ (2020) allein am Piano ist Alfa Sekitoleko alias Alfa Mist auf seiner dritten LP zurück als Jazz-Bandleader. Aber auch hier gibt sein Tastenspiel die Tonalität vor, wenn er auf den Fender Rhodes melancholische Akkorde anschlägt oder immer wieder tempodrosselnd auf Tönen verweilt, um danach wieder das Schlagwerk zu überholen.  Intensiv dynamisch: Johnny Woodhams aufbrausendes Spiel auf der Trompete. Unscheinbarer, aber doch auch charaktergebend fürs Klangbild: die zwei Bassklarinetten.

🛒  BRING BACKS bei Amazon.de kaufen

Vom Tempo her könnte all dies recht entspannt sein, doch stecken die neun Jazznummern voller Mikrospannungen, man spürt sie in den mitunter leicht dissonanten Harmonien und der auch mal nervösen Percussion: Da schwelen Konflikte. Und die Vokalistinnen Kaya Thomas-Dyke (die zudem die Bassaiten zupft) und Hilary Thomas benennen sie ja auch: Dass da zwar auf der einen Seite der soziale Wandel unvermeidbar ist, auf der anderen Seite aber noch so einige fragwürdige –ismen im Wege rumstehen. Und dass man verzweifeln kann ob des Unwillens (oder der Unfähigkeit) vieler Menschen, überhaupt zuzuhören.

Alfa Mist, der sonst schon auch mal mit Jordan Rakei Pop-Jazz und mit Tom Misch sogar astreinen Charts-Pop macht, legt hier ein selbst für die ohnehin pulsierende junge Londoner Jazzszene noch mal extratolles, besinnliches Album vor, das sinnlich über die Sinnsuche sinniert. Nur rappen tut er diesmal kaum.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sons Of Kemet :: Black To The Future

Shabaka Hutchings Band verwandelt die aktuellen Proteste und Klagen der afroamerikanischen Community in eindrucksvollen Jazz, der weit über Jazz hinaus...

Floating Points, Pharoah Sanders & The London Symphony Orchestra :: Promises

Die Jazz-Legende, das Electronica-Genie und ein Meer ausStreichern. Überwältigend!

Regener Pappik Busch :: Ask Me Now

Drei Element-Of-Crime-Musiker spielen Jazz, ohne allerdings zu behaupten, sie seien Jazzer.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Der Jazz-Trompeter Wallace Roney ist an einer Coronavirus-Infektion gestorben

Er galt als der einzige Lehrling des legendären Jazz-Trompeters Miles Davis: Jetzt muss sich die Jazzwelt von Wallace Roney verabschieden.

Jordan Rakei spielt im Herbst drei Deutschland-Konzerte

Album-Ankündigung, neue Single und im Herbst die Tour – Fans von Jordan Rakei dürfen sich gleich mehrmals freuen.

Das ist der einzige Song von Jeff Goldblum, den man wirklich kennen muss

Eine kleine Szene aus dem Film „Jurassic Park“ ist im Internet absoluter Kult. Und bekam sogar einen eigenen Song spendiert.


Diese 9 Rap-Videos sind in die Geschichte eingegangen
Weiterlesen