Chuck Berry Chuck


Decca/Universal

Rock’n’Roll entstand aus dem Zusammenprall von Blues und Hillbilly. Chuck Berry war dabei und ist es bis zum Ende geblieben. CHUCK ist sein erstes Studio­album seit 1979, entstanden kurz vor seinem Tod im vergangenen März. Die zehn neuen Songs, acht davon aus der Feder des Meisters, sind nichts weniger als die Essenz des Genres, das seine DNA trägt. So zärtlich und im Vollbesitz seiner musikalischen Kräfte aber klang er seit, äh, beinahe 40 Jahren nicht mehr.

Im lässig dahinschlendernden „Darlin“ beklagt er im Duett mit seiner Tochter Ingrid sein Altern („Your dad is getting older each year“) und bittet: „Come here and lay your head upon my shoulder“. Ansonsten bleibt er seinen Themen und jenen des Genres treu, besingt scheiternde Liebe und verpasste Chancen. Seine letzte, das eigene Vermächtnis zu verwalten, hat er genutzt.


Mit Post Malone und 6ix9ine: 11 Fakten über Gesichts-Tattoos
Weiterlesen