Danger Mouse & Black Thought Cheat Codes


BMG/Warner (VÖ: 1.8.)

von

Kaum fassbare 17 Jahre lang war Danger Mouse dem HipHop ferngeblieben, THE MOUSE AND THE MASK, die Kooperation als DANGERDOOM zusammen mit MF DOOM, war 2005 sein letztes Album in diesem Genre. Danach erfand er als Produzent und Songwriter einen eigenen Indie- und Pop-Stil, der außergewöhnliche Beats mit einem sehr direkten Sound kombinierte, der es seinen Partnern wie James Mercer von den Shins erlaubte, Pop aus der Parallelwelt zu entwickeln. Bei aller Liebe dafür, zuletzt waren seine Arbeiten für die Red Hot Chili Peppers oder U2 sicher super dotiert, aber auch ein bisschen flach – auch, was die Produktion betraf.

🛒  CHEAT CODES bei Amazon.de kaufen

Dass er nun mit dem großartigen Black Thought von den Roots zur HipHop-Basis zurückkehrt, ist ein glückliche Fügung: Der Rapper hatte zuletzt wortgewaltige Solo-Veröffentlichungen unter dem Reihennamen „Streams Of Thought“ präsentiert, mit Danger Mouse findet er hier einen Partner, der ihm einen perfekten Sound schneidert. Die Tracks auf CHEAT CODES atmen Vintage-Soul und 70s Soundtrack-Musik, elegant und melodisch, wie in Samt gekleidet.

Große 70s-Acts wie die Dramatics oder Delfonics schimmern durch, vor zu viel Entspannung schützen die Conscious-Lyrics von Black Thought, Unterstützung gibt’s von prominenten Gästen, darunter A$AP Rocky, Run The Jewels, Michael Kiwanuka und Kid Sister, die zusammen mit Raekwon dafür sorgt, dass „The Darkest Part“ mit seinem Superrefrain zum Highlight wird. Auch zu nennen: Ein letzter Auftritt des 2020 verstorbenen MF DOOM beim atmosphärischen „Belize“.


ÄHNLICHE KRITIKEN

A$AP Rocky :: Testing

A$AP Rocky traut sich viele HipHop-Experimente zu, doch ein schlüssiges Album kommt am Ende nicht zustande.

Parquet Courts :: Wide Awake!

Danger Mouse wollte Parquet Courts, und was haben wir jetzt davon? Eine perfekte Indie-Gitarrenplatte.

Broken Bells :: Broken Bells

Die Platte des Monats im März 2010: Broken Bells - Broken Bells.


ÄHNLICHE ARTIKEL

A$AP Rocky entschuldigt sich für „Rolling Loud“-Performance

A$AP Rocky entschuldigt sich auf Twitter für seinen Auftritt beim „Rolling Loud“-Festival. Was war geschehen und was nicht?

Anklage: A$AP Rocky soll auf Bekannten geschossen haben

Ein Streit mit einem ehemaligen Freund soll eskaliert sein. A$AP Rocky soll auf den Mann auch geschossen haben.

Mit Danger Mouse & Black Thought: Drei neue Alben, auf die ihr euch jetzt freuen könnt

Diese Woche gibt es gleich zwei Platten, die in Kooperation erstanden sind – und dazu legen Kamikaze Palm Tree auch noch ihr zweites Album MINT CHIP vor.


Der Musikexpress 09/2022 mit Kate Bush, Maggie Rogers & Beyoncé – die Themen im Überblick
Weiterlesen