Spezial-Abo

Deerhoof Deerhoof Vs. Evil


Polyvinyl/Cargo VÖ: 25. Januar 2011

von

Aktuell kann man von Deerhoof an allen Ecken und Enden des Pop-Universums hören, Sängerin und Bassistin Satomi

Matsuzaki gastiert auf dem neuen Album vom Go! Team, die komplette Band

Deerhoof hinterlässt einen größeren Fußabdruck auf der großartigen Zusammenstellung Tradi-Mods Vs. Rockers mit einer sehr akzentuierten Coverversion der Kasai Allstars. Was sonst noch alles so geht, ist auf dem neuen Album der kalifornischen Indie-Popper nachzuhören. Wichtigste Nachricht: Das Stop-&-Go-Prinzip haben Deerhoof auch auf der Mehrzahl der neuen Tracks beibehalten, darüber hinaus leisten sie sich den Luxus, über alle bekannten Stilgrenzen hinauszufahren, ohne, dass Deerhoof Vs. Evil deswegen an Geschlossenheit verlöre. Das Songdutzend verrät eine erhebliche Schläue im Umgang mit Sounds und Rhythmen, wir dürfen der Band beim konzentrierten Spiel mit dem Chaos zuhören, Stellen mit Progrock und Klimperfolk, mit Dub und fliegenden

Pop-Elementarteilchen entdecken und Matsuzaki beim Tirilieren ergriffen zuhören, bevor der nächste Basslauf sie „auffrisst“. Es gibt aber immer eine Sequenz, die einen veritablen Hit abgeben könnte, und wenn es nur für drei Sekunden ist. Die jüngsten Einflüsse sind allesamt kompetent in den Deerhoof-Sound eingebaut, „Hey I Can“ beginnt wie ein Konono-No.1-Track, will mit ein paar Lalalas Richtung Pop gehen und landet doch wieder im schönen Geholper. Das kriegt immer noch keiner so wie Deerhoof hin.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Deerhoof :: Future Teenage Cave Artists

Die Kalifornier mit seltsamem Wackelblues, eierndem Indie-Rock und Ratterpopnoise.

Prince :: Originals

Die Piloten seiner Hits für die anderen: Der gesamte Prince-Kosmos, verdichtet auf 15 Stücke.

Vampire Weekend :: Father Of The Bride 

Die Amerikaner haben ihre Popsongs auf Folk- und Countrynährböden gedeihen lassen und mit Prog und Barock abgeschmeckt. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

FKA Twigs nutzte Lockdown, um an neuem Album zu arbeiten

Der Künstlerin zufolge half ihr der Corona-bedingte Lockdown dabei, die Platte fertigzustellen. Wann sie erscheinen soll, ist nicht bekannt.

Oneohtrix Point Never kündigt neues Album mit Teaser an

Auf seinem neuesten Werk arbeitet Oneohtrix Point Never mit Klangcollagen aus Archivmaterial verschiedener US-Radiosender und macht damit die „vielsagenden und abgründig-komischen Zerrbilder der US-amerikanischen Kultur sichtbar“.

Rapper und Produzent Dexter kündigt zweites Album an

Nach zahlreichen Produktionen für unter anderem Casper, Cro und Fatoni hat Dexter seinen Beruf Kinderarzt an den Nagel gehängt, um sich ganz der Musik zu widmen.


„Borat Anschluss Moviefilm“ bestätigt alle demokratischen Befürchtungen
Weiterlesen