Field Division Dark Matter Dreams


Bella Union/[PIAS] Coop/ Rough Trade

von

Das Debütalbum von Nicholas Frampton und Evelyn Taylor hat auf sich warten lassen, vier Jahre sind nach der Veröffentlichung der ersten Tracks auf der EP „Reverie State“ vergangen. Vielleicht musste das so sein, weil die Musik des Duos aus Iowa einen weiten Weg zurückzulegen hatte, von ihren großen Folk- und Rock-Vorbildern aus den 70er-Jahren, von den Traumbildern in den Köpfen, die sich um Peace und Love (auch in der zerstörerischen Variante), um das Land und das Glück, aber auch um den am weitesten entfernten Mond drehen.

Unter dem Namen Field Division haben sie eine sehr schön zusammenhängende Songsammlung veröffentlicht, die wie ein Soundtrack zu einem einzigen opulenten Bild daherkommt, die nur in ihren Details (Congas, Streicher, Sitar) aus dem Hauptstrom ragt. Welches Bild? Dieses Bild: John Lennon und Stevie Nicks auf einem gemeinsamen Beach-Trip irgendwo an der US-Ostküste, sowohl die akustischen als auch die elektrischen Gitarren im Gepäck, die Sonne ist grade eben untergegangen. Die Seventies sind definitiv noch nicht vorbei.

Field Division – Farthest Moon (Official Music Video) auf YouTube ansehen


ÄHNLICHE ARTIKEL

Mit Kamasi Washington, Nine Inch Nails und Soulwax: 11 neue Alben, die wir Euch diese Woche empfehlen

Diese Woche ist neue Musik von unter anderem Field Division, Granada, Soulwax, The Orb, Gang Gang Dance und Danny Goffey erschienen. Hier sind unsere Rezensionen inklusive Hörproben dazu.


Nebenbei die Welt retten: Mit diesen 5 Tipps geht Ihr nachhaltig auf's Konzert #AllefürsKlima
Weiterlesen