Spezial-Abo

Fuse Box City Shipwreckers


PIAS/Partisan/Rough Trade (VÖ: 31.7.) 

von

Gleich vorweg: Das ist kein Album, das einen von den Problemen da draußen ablenkt. Umweltzerstörung, Waffengewalt, Konsum auf Kosten anderer, alles da. „When the going gets weird, the weird turn pro. You definitely can’t Trump that.“ Stimmt, grad schwer, da was dagegen zu sagen. Für Corona kamen die Aufnahmen zu früh, aber als hätte sie’s geahnt, hat die letztes Jahr in London gegründete Band ihr Debüt in getrennten Zimmern in einem Haus in Hockney aufgenommen. Jeder für sich.

„SHIPWRECKERS“ bei Amazon.de kaufen

Den fünf Songs, alle mindestens vier und einer dreizehn Minuten lang, hört man’s nicht an. Die sind so was wie ein organisches An- und Abschwellen, auch wenn Kontraste da sind. Dunkel verschleppte Beats, Postpunk-Gitarren, Bass, Synthesizer-Schlieren, „Autobahn“-optimistische Kraftwerk– Sounds und retromäßiges elektronisches Knöpfedrücken. Manchmal fiept und klackert es wie R2-D2. Dazu hier und da fast esoterisches hölzernes Geklöppel und eine Art indigene Gesänge. Das Roboterhafte und das Natürliche, das Schwere und die Leichtigkeit.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Gehetzte Rhythmen, finsterer Lärm machen immer wieder den Weg frei für durchzuckte, zerschossene, aber eigentlich ganz zarte Melodien. Die Texte spuckt entweder ein verzerrt sprechsingender Jem Doulton (hat bei Thurston Moore und Roisin Murphy gespielt) aus, oder Rachel Kennedy (von den Flowers) singt sie klar und hell. Auf eine eigentümliche Art fallen die Songs auf SHIPWRECKERS ständig auseinander und formieren sich neu, wobei der Groove nie verloren geht. Es funktioniert, wie auch immer, und das ist dann doch wieder ermutigend.

SHIPWRECKERS im Stream hören:


An dieser Stelle findest du Inhalte von Spotify

Um mit Inhalten von Spotify zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


ÄHNLICHE KRITIKEN

Trees Speak :: Ohms

Krautrock und darüber hinaus: eine Band aus Tucson, Arizona, spielt sich aus den Unschuldsjahren von Kraftwerk & Co. In Free-Jazz-...

Zeitkratzer :: Performs Songs From The Albums „Kraftwerk 2“ And „Kraftwerk“

Das zweite Album mit Interpretationen früher Kraftwerk-Songs durch das Avantgarde-Ensemble Zeitkratzer.

Black Midi :: Schlagenheim 

Die Kunst der Richtungsänderung – das Quartett aus dem Süden Londons bringt Math-, Prog- und Punkrock in den diversen Windstärken in Stellung. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ambition, Baby: Warum U2 die letzte wichtige Rockband sind

Ohne Witz: U2 sind die letzte wichtige Rockband. In den 80er-Jahren zeigten sich die Iren lernwillig und eroberten die Welt. In den 90ern füllten sie die Idee der Postmoderne mit Leben. Dass die Band seitdem eher langweilt? Komplett egal. Unsere ME-Helden-Story aus der Ausgabe 06/2020.

Kraftwerks deutschsprachige Original-Alben werden erstmals im Stream verfügbar sein

Vom 3. Juli an werden Kraftwerks Original-Versionen von TRANS EUROPA EXPRESS, DIE MENSCH-MASCHINE, COMPUTERWELT, TECHNO POP und THE MIX endlich auch im Stream verfügbar sein.

Rammstein-Drummer Christoph Schneider: „Wir arbeiten derzeit an neuen Songs“

„Wir haben noch so viele Ideen liegen und so viele unfertige Songs“, erklärt Christoph Schneider im Podcast von The BossHoss.


Kraftwerks deutschsprachige Original-Alben werden erstmals im Stream verfügbar sein
Weiterlesen