Spezial-Abo

Iceage Seek Shelter


Mexican Summer/Alive (VÖ: 7.5.)

von

Iceage-Sänger Elias Bender Rønnenvelt muss 12 oder 13 Jahre jung gewesen war, als er die Songs der Spacemen 3 erstmals hörte, sie sollten für ihn einen größeren Nachhall besitzen. Da traf es sich jetzt gut, dass Sonic Boom, Mitgründer von Spacemen 3, in einem Interview kundtat, dass er die Band aus Kopenhagen ganz gerne produzieren würde.

🛒  SEEK SHELTER bei Amazon.de kaufen

Das große Lärm- Versprechen der Sonic-Boom-Produktion kann SEEK SHELTER einlösen, wenngleich sich das anders anhört als der Teenage-Punk der ersten Iceage-Platte von 2011, die Songs docken allenfalls noch an die Vaudeville-Sequenzen der letzten Jahre an.  Stattdessen ist SEEK SHELTER ein in jedem Moment bildstarkes Werk geworden: „Drink Rain“ stellt mit Piano und Bläsern eine angekatschte Barmusik in den Raum. „Gold City“, beinahe eine Spoken-Word-Ballade, kratzt sehr ordentlich im Gebälk.

Ganz vorne stehen hier aber glutrote Postpunk- Songs, die in einem anderen Moment auch als Stadionhymne durchgehen würden. „High & Hurt“ ist der Titel, der uns auf diese Fährte schickt – und nicht mehr loslässt.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Noel Gallagher’s High Flying Birds :: Back The Way We Came: Vol. 1 (2011 - 2021)

Den Schatten der Britpop-Könige Oasis wird ihr Mastermind nie ablegen können. Etwas Abkühlung schadet in the Heat of the Soloerfolge...

Fritzi Ernst :: Keine Termine

Jedem Anfang wohnt ein Schussel inne: Auch nach Schnipo Schranke gibt es noch Liebes-Trotz-Pop ohne Erhabenheit.

Alessandro Cortini :: Scuro Chiaro

Caravaggio an den Synthesizern: Ambient-Gefrickel mit starken Kontrasten.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Sexualität und Rassismus: Wie rückständig ist „Bridgerton“ wirklich?

Warum bedient sich eine Serie wie „Bridgerton“ einem progressiven Narrativ, um es dann aber nicht konsequent umzusetzen? Eine Analyse.

Von Postpunk bis Cottagecore: Warum TikTok das Ende der Ästhetik einläuten könnte

Auf TikTok ist ein gewisser „Aesthetics-Trend“ im vollen Gange und beeinflusst die Musikindustrie auf ungeahnte Weise. Gestalten Algorithmen nun Kultur?

Geheimtipps: Diese 10 Postpunk-Alben der 80er solltet Ihr Euch anhören

André Boße kam in den 80ern über den Pop zum Postpunk – und entdeckte wunderlich-dialektische Musik, die narkotisiert und aufrüttelt, blendet und die Hörer in die Dunkelheit zieht. Hier kommen seine 10 Geheimtipps des Genres.


Sie war die erfolgreichste Sängerin der 70er: Was wurde eigentlich aus… Linda Ronstadt?
Weiterlesen