Spezial-Abo

James Blake Overgrown


Atlas/A&M/Polydor/Universal

von

Wollen wir das zweite Album des Post-Dubstep-Produzenten aus London als „zugänglicher“ bezeichnen? Ja, wir wollen. Es gibt mehr Songs, weniger Irritationen und zwei unerwartete Gäste auf overgrown: Brian Eno und RZA.

Zwei Jahre nach dem Debütalbum JAMES BLAKE müssten sich die Gemüter der musikalisch schwer Erziehbaren dann doch langsam wieder beruhigt haben. OVERGROWN, das zweite Album des 24-jährigen Londoners, wirkt beim ersten Hören zugänglicher als das Debüt und zugänglicher als die vorher und nachher erschienenen 12-Inches sowieso. Es ist aber nicht abschließend zu klären, ob die Musik von James Blake auf OVERGROWN tatsächlich anhörbarer, „kommerzieller“, massenkompatibler geworden ist, oder ob Sympathisanten wie Hater sich lediglich in der Zwischenzeit an Blakes Art, Musik zu machen, gewöhnt haben. Es ist der xx-Effekt andersherum…..

Die vollständige Review des neuen Albums gibt es im neuen Musikexpress, der am 11. April erscheint.


ÄHNLICHE KRITIKEN

The 1975 :: Notes On A Conditional Form

Auf ihrem vierten Album probieren sich The 1975 in den verschiedensten Spielarten aus. In der Dauerabwechslung findet die Indie-Rock-Band aus UK...

Ásgeir :: Bury The Moon

Sanfte Klänge, inspiriert von Indie-Pop, Electronica, Folk und R’n’B.

Anderson .Paak :: Ventura

Wenige Monate nach OXNARD setzt Anderson .Paak für Ventura auf Soul statt auf Rap.


ÄHNLICHE ARTIKEL

James Blake covert Nirvanas „Come As You Are“

James Blakes Cover des Nirvana-Klassikers war Teil eines rund einstündigen Piano-Improvosations-Konzertes, das der Grammy-Gewinner via Instagram-Live zum Besten gab.

James Blake teilt neue Single „You're Too Precious“

Bei der neuen Single soll es sich James Blake zufolge jedoch nicht um einen Vorboten auf ein neues Album handeln. „Es ist eine schwierige Zeit, um neue Musik in Albumform zu veröffentlichen“, so der Brite, „ich weiß gerade kaum, wo oben und unten ist.“

Welches Equipment verwendet eigentlich… James Blake?

Am 18. Januar 2019 hat James Blake sein neues Album ASSUME FORM veröffentlicht. Welches Equipment er unter anderem verwendet, erfahrt Ihr hier.


James Blake covert Nirvanas „Come As You Are“
Weiterlesen