Jasmyn In The Wild


Anti/Indigo (VÖ: 3.6.)

von

Jasmyn Burke wollte mehr Platz zum Atmen haben. Und so verließ sie 2020 erst ihre acht Jahre zuvor gegründete Band Weaves und danach auch noch Toronto. Die Kanadierin nennt sich von nun an Jasmyn und ist jetzt am Ontariosee beheimatet. Zwei riesige Schritte, die ihrer Meinung nach dringend gemacht werden mussten. Damit die Singer/Songwriterin wieder richtig Luft bekommt. Sich weniger vom Stadtlärm und dem beständigen Tour-Alltag stressen lassen muss.

🛒  IN THE WILD bei Amazon.de kaufen

Jasmyn traute sich raus aus den bekannten Clustern und nahm die Ungewissheit freudig in die Arme. Auf ihrem Solodebüt hören wir also eine Art Introspektion, ihren Blick ins Satt-Grüne. Sie verbindet ihre Gedanken mit dem, was sie in der Natur entdeckt – und entwickelt daraus Hymnen aufs Sein, in denen ihre Stimme immer das nach vorne treibende Element ist. Wer hätte gedacht, dass inmitten der Corona-Pandemie so eine Indie-Rock-Feierei entstehen kann.

Zusammen mit dem Produzenten John Congleton hat sie eine dermaßen dichte und gleichzeitig locker wirkende Soundlandschaft erwachsen lassen, dass es einen umhaut. Die elf Stücke stecken aber auch voller zwischenmenschlicher Momente, die sie in ihrer Komplexität mithilfe von watteweichen Melodien und ein bisschen Spiritualität aufzubrechen weiß.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Soccer Mommy :: Sometimes, Forever

Noch mehr Gebürste gegen den Strich hätte der allseits geschätzten Post-Grunge-Singer/Songwriterin noch besser getan.

Regina Spektor :: Home, Before And After

Piano-Pop, der in Liebesdingen aus der Klemme hilft.

Zola Jesus :: Arkhon

Noch Noir oder schon Gothic? Der Pop der operngeschulten US-Amerikanerin traut sich was.


ÄHNLICHE ARTIKEL

ME präsentiert: Art Brut auf Deutschland-Tour 2022 und 2023 – Tickets und Termine

Eddie Argos und Co. spielen ihr „Class of 2005“-Debüt BANG BANG ROCK AND ROLL in voller Länge. Das könnte ein Spaß werden.

Alben der Woche: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel

Diese Woche besprechen wir die neuen Platten von drei fantastischen Künstlerinnen: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel.

Wet Leg kommen auf Deutschland-Tour 2022 – hier die Tickets und Termine

Das britische Indierock-Duo wird sein Debüt WET LEG präsentieren.


Alben der Woche: Florence + the Machine, Kat Frankie und Perel
Weiterlesen