Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



Spezial-Abo

Jessie Ware What’s Your Pleasure?


Virgin/Universal (VÖ: 26.6..) 

von

In „Spotlight“, dem Opener, schmachtet Jessie Ware kuschelig los wie Céline Dion, latinisiert dann aber so dancy synkopierend wie Jennifer Lopez, bloß mit verführerischem Soul-Chor-Dekor über den Disco- Beats. Im Videoclip zu dieser Single flaniert Jessie Ware mit goldenem Collier geschmückt durch einen Zug voller wahlweise tanzwütiger oder eingefrorener Models mit unverschämt graziler Körperspannung und Stylo-Outfits.

🛒  „WHAT’S YOUR PLEASURE?“ bei Amazon.de kaufen

Jessie Ware selbst, im echten Leben Teilzeit-Food-Podcasterin, könnte hier die Kommissarin zur Aufklärung des Mords im Orientexpress sein. Hier geht’s ab und man prostet sich zu. WELCOME TO THE PLEASURE DOME frohlockten Frankie Goes To Hollywood 1984. WHAT’S YOUR PLEASURE?, fragt Jessie Ware nunmehr kess zurück im Titeltrack und gibt auch gleich die Anleitung zum Liebemachen mit: „Stop. Go. Fast. Slow“. Ein bisschen kreativer hätte es schon sein dürfen.

Jessie Ware – Save A Kiss auf YouTube ansehen

Damit das nicht so auffällt, packt Jessie Wares Band Synthies aus, die eine wirbelnde Brass-Section imitieren. Da gehen auch Reime wie „automatic“ auf „magic“ durch, so läuft es nämlich im Pleasure Dome von Jessie Ware: Man trifft sich, legt automatisch los – und trotzdem fühlt sich alles magisch an. Vieles auf der Platte klingt nach Kylie Minogue mit stärkerer Stimme, aber weniger Selbstironie und Spaß. Genug, um damit jeden Eurovision Song Contest zu gewinnen, bei dem nicht ABBA antreten, ist all das immerhin trotzdem.

WHAT’S YOUR PLEASURE? im Stream hören:

▶ What’s Your Pleasure? jetzt hier Spotify hören

ÄHNLICHE KRITIKEN

Str4ta :: Aspects

Tanzen auf dem ganz schmalen Grat: Brit-Funk 2.0 von Gilles Peterson und Bluey Maunick.

Brijean :: Feelings

Mit oder ohne Jeans: entspannte Indie-Disco für den Dancefloor im eigenen Heim.

DJ Hell :: House Music Box (Past, Present, No Future)

Mit Vintage-House lockt uns der Produzent ins dunkle Kellergeschoss des Disco-Revivals.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Kylie Minouge und All-Star-Besetzung covern Oasis-Hit für „Children In Need“

Neben Kylie Minogue sind auch Cher, Nile Rodgers, Bryan Adams, Lenny Kravitz und Mel C auf der Cover-Version von „Stop Crying Your Heart Out“ vertreten.

Wie Kylie Minogue Selbstzweifel und Hass-Kommentare übertönt

Zwei Jahre war es musikalisch still um Kylie Minogue. Dabei tut der Sängerin ihr eigener Lärm offenbar ziemlich gut, wie sie nun in einem Interview verrät.

Kylie Minogue veröffentlicht neue Single „Magic“

Der Song ist nach „Say Something“ bereits die zweite Single-Auskopplung aus ihrem bevorstehendem Album DISCO, das am 6. November erscheinen wird.


Weder Idles noch die Arctic Monkeys: Eure Lieblingsband des Jahres 2018 ist…
Weiterlesen