Spezial-Abo
🔥Zum 50. Geburtstag: So gut sieht Kylie Minogue seit 1987 aus

Jessie Ware What’s Your Pleasure?


Virgin/Universal (VÖ: 26.6..) 

In „Spotlight“, dem Opener, schmachtet Jessie Ware kuschelig los wie Céline Dion, latinisiert dann aber so dancy synkopierend wie Jennifer Lopez, bloß mit verführerischem Soul-Chor-Dekor über den Disco- Beats. Im Videoclip zu dieser Single flaniert Jessie Ware mit goldenem Collier geschmückt durch einen Zug voller wahlweise tanzwütiger oder eingefrorener Models mit unverschämt graziler Körperspannung und Stylo-Outfits.

„WHAT’S YOUR PLEASURE?“ bei Amazon.de kaufen

Jessie Ware selbst, im echten Leben Teilzeit-Food-Podcasterin, könnte hier die Kommissarin zur Aufklärung des Mords im Orientexpress sein. Hier geht’s ab und man prostet sich zu. WELCOME TO THE PLEASURE DOME frohlockten Frankie Goes To Hollywood 1984. WHAT’S YOUR PLEASURE?, fragt Jessie Ware nunmehr kess zurück im Titeltrack und gibt auch gleich die Anleitung zum Liebemachen mit: „Stop. Go. Fast. Slow“. Ein bisschen kreativer hätte es schon sein dürfen.

Damit das nicht so auffällt, packt Jessie Wares Band Synthies aus, die eine wirbelnde Brass-Section imitieren. Da gehen auch Reime wie „automatic“ auf „magic“ durch, so läuft es nämlich im Pleasure Dome von Jessie Ware: Man trifft sich, legt automatisch los – und trotzdem fühlt sich alles magisch an. Vieles auf der Platte klingt nach Kylie Minogue mit stärkerer Stimme, aber weniger Selbstironie und Spaß. Genug, um damit jeden Eurovision Song Contest zu gewinnen, bei dem nicht ABBA antreten, ist all das immerhin trotzdem.

WHAT’S YOUR PLEASURE? im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Kylie Minogue :: Golden

Kylie macht in Country(-Pop): Nicht richtig gut, aber lustig.

Jessie Ware :: Glasshouse

Klassischer, erhabener R’n’B-Pop von der einstigen Soul-Innovatorin – nicht mehr, aber auch kein bisschen weniger.

Jessie Ware :: Devotion

Believe the hype: Soul, R’n’B und eine Prise UK-House auf einem der Alben des Jahres.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Überraschung in London: Nick Cave holt Kylie Minogue auf die Bühne

Im Rahmen des All Points East Festivals in London holte Nick Cave seine Duett-Partnerin Kylie auf die Bühne, um mit ihr „Where the Wild Roses Grow“ zu singen.

Zum 50. Geburtstag: So gut sieht Kylie Minogue seit 1987 aus

So hat sich die Australierin in mehr als 30 Jahren Karriere verändert. Spoiler: nicht viel!

Mit diesen neuen Alben kommen bei Euch (vielleicht) Frühlingsgefühle auf

Es ist Frühling! Auch die Musikwelt hat das Wintertief überwunden und präsentiert Euch in dieser Woche gleich 18 neue Alben, die Ihr Euch auf keinen Fall entgehen lassen solltet – u.a. mit Eels, Goat Girl, Kylie Minogue, Wye Oak und vielen mehr. Alle selbstverständlich von uns rezensiert.


5 Künstler, mit denen Ihr den Einstieg in die Soul-Musik wagen solltet
Weiterlesen