Spezial-Abo

L.A. Salami The Cause Of Doubt & A Reason To Have Faith


Sunday Best/Pias Coop/Rough Trade (VÖ: 17.7.)

von

Nach 30 Sekunden scheint dieser Song sich im Keyboardrauschen auf eine größere Ambient-Strecke zu begeben. Nach einer Minute und 30 Sekunden schwebt Lookman Adekunle Salami im Gesang durch Klangwolken. Nach drei Minuten steht die Musik beinahe still. Dann gibt der Mann den Troubadour zur akustischen Gitarre, den wir auf den bisherigen zwei Alben lieben gelernt haben. Nach vier Minuten treten E-Gitarren in den Song, die jemand von der ersten oder zweiten Platte von Velvet Underground kopiert haben könnte, bei Minute 5:30 kommen Noises ins Spiel…

„THE CAUSE OF DOUBT & A REASON TO HAVE FAITH“ bei Amazon.de kaufen

Wir wollen ja nicht spoilern und behalten die restlichen fünf Minuten des ersten Songs auf dem neuen Album des Briten jetzt für uns. Es ist das Titelstück, es stellt große philosophische Fragen über uns und die Welt und breitet das Spektrum des Künstlers gleich einmal komplett aus, ohne sich nur eine Sekunde gedehnt anzufühlen.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

THE CAUSE … ist ein Konvolut aus Klängen, wie wir es von Salami kaum erwarten durften. Im Zentrum steht immer noch der Storyteller, der sich mit den Verwerfungen auseinandersetzt, die bis in sein Dasein reichen. Er bewegt sich mit traumwandelnder Stimme diesmal aber auf einer Palette recht unwirtlicher Sound-Layer – und dann wieder ist es ein üppiges Streicherensemble, das ihn geradezu umfängt. Am Ende steht ein Remake seines Supersongs „The Talisman On The Age of Glass“ als spacige Chillpop-Ansage. „Future condenses past, yet I want for nothing in the age of glass.“

THE CAUSE OF DOUBT & A REASON TO HAVE FAITH im Stream hören:


An dieser Stelle findest du Inhalte von Spotify

Um mit Inhalten von Spotify zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


ÄHNLICHE KRITIKEN

L.A. Salami :: The City Of Bootmakers

Blues-erfüllte Geschichten über ein zerrissenes England, eine unruhige Welt.

L.A. Salami :: Dancing With Bad Grammar

Blues für die Städter von heute.


ÄHNLICHE ARTIKEL

L.A. Salami kündigt drittes Album mit der Single „Things Ain’t Changed“ & Video an

L.A. Salamis neues Album wird den Titel THE CAUSE OF DOUBT & A REASON TO HAVE FAITH tragen und soll im Zuge der angekündigten Tour schon im August 2020 seine Bühnenpremiere feiern.

Mit Mouse on Mars, Manic Street Preachers und L.A. Salami: 11 neue Alben, mit denen Ihr Freitag den 13. überlebt

Diese Woche ist neue Musik unter anderem von Derek Smalls, King Tuff, The Damned, Josh T. Pearson, Brazilian Girls, A Place To Bury Strangers, Laura Veirs und National Jazz Trio Of Scotland erschienen. Hier sind unsere Rezensionen, inklusive Hörproben.

Die Alben der Woche mit Beginner, Frank Ocean und Die Höchste Eisenbahn

In dieser Woche sind die Alben von Banks & Steelz, De La Soul und Glass Animals erschienen. Hier unsere Rezensionen sowie Hörproben dazu.


Diese Schauspieler haben die meisten Twitter-Follower
Weiterlesen