Spezial-Abo
Album der Woche

Låpsley Through Water


XL/Beggars/Indigo (VÖ: 20.3.)

Der Titel verspricht wahrlich nicht zu viel: THROUGH WATER, das Album und der gleichnamige Song, beginnen mit fließender Elektronik und einem zähflüssigen Beat, die klingen, als wären sie unter Wasser aufgenommen. Bei dieser Stimmung bleibt es, konsequent leuchtet Låpsley – nicht nur im wundervollen „Sadness Is A Shade Of Blue“ – alle Schattierungen der Farbe Blau aus.

„THROUGH WATER“ bei Amazon.de kaufen

Mal kommt die Melancholie im Gewand einer klassischen Pianoballade daher („Speaking Of The End“), mal als halbwegs flotter, mit viel Hall und schillernden Keyboardflächen versetzter Club-Track („Our Love Is A Garden“). Dass die eindimensionale Stimmungslage nicht langweilig wird, liegt am immer wieder neuen, immer großartigen Sounddesign: „Leeds Liverpool Canal“ versetzt das plätschernde Kanalwasser mit Vinylknistern und hingetupften Sounds. So gesehen hat sich also nicht viel geändert seit 2016 und ihrem gefeierten Debüt LONG WAY HOME, vielleicht sind die Elektro-Beats etwas durchsetzungsstärker geworden.

Doch zwischendurch hat Holly Fletcher einen Geburtshilfekurs absolviert, freiwillige soziale Arbeit geleistet, sich verliebt und wieder getrennt, und wurde – nicht zu vergessen – von einer gewissen Billie Eilish, die Låpsley als großen Einfluss angab, auf der Karriereleiter überholt. Nun, könnte man sagen, hat die 23-jährige Engländerin endlich die Lebenserfahrung angehäuft, die ihre altersmüde Stimme schon immer suggerierte. Ja, THROUGH WATER ist ein eingelöstes Versprechen.

THROUGH WATER im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Nicolas Jaar :: Cenizas

Das Elektronik-Wunderkind der 10er-Jahre operiert mehr und mehr in den Grenzbereichen der experimentellen Musik.

Shabaka & The Ancestors :: We Are Sent Here By History

So etwas wie eine neue Verfassung des Spiritual Jazz in weit ausholenden Liebkosungen von Sound & Vision.

The Saxophones :: Eternity Bay

Post-Twin-Peaks-Musik: Man möchte sich die Saxophones mit Brian Wilson vorstellen, wie sie die schönsten Songs schreiben, die Kurt Wagner noch...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Billie Eilish erzählt Euch, welche Songs ihr Debütalbum inspiriert haben – von Phoebe Bridgers bis Post Malone

Und Feist, Kanye West, Bon Iver: Hier könnt ihr alle Songs nachlesen, die Billie Eilish zu WHEN WE ALL FALL ASLEEP WHERE DO WE GO inspiriert haben.

James Blake covert Billie Eilish, Radiohead und Frank Ocean im Live-Stream-Gig

Der Brite lud zu sich an den Piano ein und performte „Retrogade“, „I’ll Come Too“, aber auch seine Versionen von Billie Eilishs „when the party’s is over“ und anderen Hits.

Der niederländische Songwriter remme im Newcomer-Check

remme hat genug Potential, bald durchzustarten: Tour-Support bei James Morrison, Vertrag bei einem Majorlabel – und eine vielversprechende Debütsingle.


Billie Eilish: Kraftvolle Videobotschaft zum Thema „Body Shaming“
Weiterlesen